Köln im Film

Köln im Film Köln im Film e.V., Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln, Tel. +49 (0)221-221 25306/09, [email protected], www.koeln-im-film.de

Entstehungsgeschichte

Köln ist in der mehr als hundertjährigen Geschichte des Films Schauplatz und Drehort für eine Vielzahl von Spiel- und Dokumentarfilmen gewesen. Die Idee, der Filmgeschichte Kölns nachzuspüren, entstand Mitte der neunziger Jahre im Rahmen der Arbeit von FilmInitiativ Köln. Seitdem ist aus der ersten Idee, Kölner Filme zu historischen und aktuellen Themen zu präsentieren, ein

Entstehungsgeschichte

Köln ist in der mehr als hundertjährigen Geschichte des Films Schauplatz und Drehort für eine Vielzahl von Spiel- und Dokumentarfilmen gewesen. Die Idee, der Filmgeschichte Kölns nachzuspüren, entstand Mitte der neunziger Jahre im Rahmen der Arbeit von FilmInitiativ Köln. Seitdem ist aus der ersten Idee, Kölner Filme zu historischen und aktuellen Themen zu präsentieren, ein

Wie gewohnt öffnen

"Wo stehst Du?" - die Dokumentation aus dem Köingelpütz-Viertel am 13.10. um 18.30 im Odeon Kino mit Regisseurin Bettina...
11/10/2021

"Wo stehst Du?" - die Dokumentation aus dem Köingelpütz-Viertel am 13.10. um 18.30 im Odeon Kino mit Regisseurin Bettina Braun

"Wo stehst Du?" - die Dokumentation aus dem Köingelpütz-Viertel am 13.10. um 18.30 im Odeon Kino mit Regisseurin Bettina Braun

23/09/2021

Vom Kommen, Bleiben und Verändern – filmische Geschichten der Migration ➡️🇩🇪🎞️

🗓️ 22.9.–13.10.
📽️ Cinenova
📽️ Odeon Kino Köln
📽️ OFF Broadway Kino
↗️ www.koeln-im-film.de
.
Die Filmreihe präsentiert in sieben Programmen ein breites Spektrum an Dokumentar- und Spielfilmen zum Einwanderungsland Deutschland, mit gezieltem Blick auf Köln – von der ersten 'Gastarbeitergeneration' der 1960er-Jahre bis zur heutigen Situation von Geflüchteten.

Unter anderem zu sehen sind Karin Jurschicks Film "Zertifikat Deutsch" über einen Sprach- und Orientierungskurs an der Kölner VHS, der türkische Spielfilm "Deutschland bittere Heimat" (1979) von Şerif Gören sowie Bettina Brauns Doku "Wo stehst Du?" über junge Migranten aus dem Klingelpütz-Viertel. Zahlreiche Gäste werden erwartet.

Die Filmreihe findet in Kooperation mit Allerweltskino e.V., DOMiD und dem Internationales Frauen Film Fest Dortmund+Köln statt.
.
#vomkommenbleibenundverändern #migration #film #filmtipp #kino #kinotipp #spielfilm #dokumentarfilm #filmreihe #gastarbeiter #refugeeswelcome #odeon #offbroadway #cinenova #kulturletterköln #kulturletter #köln

Bild: Der Dokumentarfilm "Wo stehst Du?" ist am 13.10. im Odeon Kino zu sehen. (c) Bettina Braun

Einladung zum gemeinsamen Filmabend am 21.06. um 18 Uhr anlässlich der Ausstellung Köln 1945 – Alltag in Trümmern im Köl...
16/06/2021

Einladung zum gemeinsamen Filmabend am 21.06. um 18 Uhr anlässlich der Ausstellung Köln 1945 – Alltag in Trümmern im Kölnischen Stadtmuseum. Gezeigt werden die Filme „Köln nach dem Kriege“ (1948) und „A School in Cologne“ (1947). Im Anschluss folgt ein Gespräch mit dem Zeitzeugen Herbert Bungarten, der Kuratorin Yvonne Katzy und Marion Kranen von Köln im Film.

FILMABEND DIGITAL 📺

Am 21. Juni 2021 nehmen wir Euch mit 📽 originalen Filmaufnahmen mit in die Nachkriegszeit in Köln.

Die beiden Filme „Köln nach dem Kriege“ (1948) und „A School in Cologne“ (1947) dokumentieren eindrücklich den Alltag in der zerstörten Stadt.
Zusammen mit dem Zeitzeugen Herbert Bungarten, Marion Kranen von Köln im Film und der Kuratorin der Ausstellung KÖLN 1945 Yvonne Katzy sprechen wir über die Filme und das Leben in Köln nach 1945 – beantworten aber auch Eure Fragen und möchten mit Euch online ins Gespräch kommen!

Um an der Veranstaltung teilzunehmen müsst ihr Euch bis zum 📅 18. Juni 2021, 16 Uhr unter [email protected] anmelden. Ihr erhaltet am 18. Juni 📧 per Mail die Zugangsdaten, um Euch über das Wochenende die beiden Filme anzusehen sowie den Link zur Online-Veranstaltung am Montag, den 21. Juni 2021 um 18 Uhr.
Die Veranstaltung ist kostenlos!

Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid!

NAHAUFNAHMEN...Genau ein Jahr später haben wir nachgefragt: Wie ist es den Kölner Kinobetreiber*innen und Filmschaffende...
02/06/2021

NAHAUFNAHMEN...
Genau ein Jahr später haben wir nachgefragt: Wie ist es den Kölner Kinobetreiber*innen und Filmschaffenden während der Corona-Pandemie ergangen? Was hat sich erfüllt - was nicht, welche Perspektiven gibt es?
Mit Sonja Hofmann (Filmbüro NW), Moritz Busch (Weisshaus Kino), Stefan Höh (Filmemacher) Dirk Steinkühler (Filmpalette), Maxa Zoller (Internationales Frauenfilmfestival Dortmund/Köln) und Gerhard Schick (Filmemacher) ... Weitere folgen...
Hier zum Anhören auf: www.koeln-im-film.de/aktivitaeten/nahaufnahmen/

NAHAUFNAHMEN...
Genau ein Jahr später haben wir nachgefragt: Wie ist es den Kölner Kinobetreiber*innen und Filmschaffenden während der Corona-Pandemie ergangen? Was hat sich erfüllt - was nicht, welche Perspektiven gibt es?
Mit Sonja Hofmann (Filmbüro NW), Moritz Busch (Weisshaus Kino), Stefan Höh (Filmemacher) Dirk Steinkühler (Filmpalette), Maxa Zoller (Internationales Frauenfilmfestival Dortmund/Köln) und Gerhard Schick (Filmemacher) ... Weitere folgen...
Hier zum Anhören auf: www.koeln-im-film.de/aktivitaeten/nahaufnahmen/

Vor 125 Jahren! – Vorführung der ersten Köln-Filme – Zu Pfingsten, am 23. Mai 1896 durfte das Kölner Publikum die ersten...
18/05/2021

Vor 125 Jahren! – Vorführung der ersten Köln-Filme – Zu Pfingsten, am 23. Mai 1896 durfte das Kölner Publikum die ersten Filmaufnahmen aus der eigenen Stadt sehen: „Am Kölner Dom nach dem Hauptgottesdienst“, „Feierabend in einer Kölner Fabrik“ sowie die „Ankunft des Eisenbahnzuges“ am Kölner Hauptbahnhof. Mehr zu lesen unter https://museenkoeln.de/portal/bild-der-woche.aspx?bdw=2021_20 und zu sehen unter https://www.koeln-im-film.de/filmgeschichte/die-ersten-filmaufnahmen.

Bildrechte: Am Dom 3.5.1896, Charles Moisson, Institut Lumière

Vor 125 Jahren! – Vorführung der ersten Köln-Filme – Zu Pfingsten, am 23. Mai 1896 durfte das Kölner Publikum die ersten Filmaufnahmen aus der eigenen Stadt sehen: „Am Kölner Dom nach dem Hauptgottesdienst“, „Feierabend in einer Kölner Fabrik“ sowie die „Ankunft des Eisenbahnzuges“ am Kölner Hauptbahnhof. Mehr zu lesen unter https://museenkoeln.de/portal/bild-der-woche.aspx?bdw=2021_20 und zu sehen unter https://www.koeln-im-film.de/filmgeschichte/die-ersten-filmaufnahmen.

Bildrechte: Am Dom 3.5.1896, Charles Moisson, Institut Lumière

Noch ist Gelegenheit online zu schauen: Filmreihe tüpisch türkisch bis zum 14. März!
10/03/2021

Noch ist Gelegenheit online zu schauen: Filmreihe tüpisch türkisch bis zum 14. März!

Tüpisch Türkisch ist online, das Festival hat begonnen 🥳🤩🎥

Die Nutzung des Streams ist ganz einfach:

Die Filme können bis zum 14. März 2021 über unsere Webseite gekauft und sofort gestreamt - also online gesehen - werden. Sie stehen nach dem Kauf 48 Stunden lang zur Verfügung.

Sobald ein Film ausgeliehen wurde, kann er innerhalb von 48 Stunden so oft wie gewünscht von diesem Nutzer-Account angeschaut werden.

Preis: Pro Film fällt eine Nutzungsgebühr von 5 € an, die direkt über die Streaming-Plattform bezahlt werden kann.
5 Tickets können zum Sonderpreis von 15 € erworben werden. In diesem Falle bitte eine Mail an [email protected] schicken. Wir schicken euch eine Zahlungsanweisung und nach Zahlung per Überweisung eine Mail mit fünf Gutscheincodes zu.

Das komplette Programm, weitere Termine und mehr Informationen auf:
www.tuepisch-tuerkisch.de

Herzlichen Dank an die Filmsociety Köln für den spannenden Hinweis!
22/02/2021

Herzlichen Dank an die Filmsociety Köln für den spannenden Hinweis!

Aktuell können wir immer noch nicht ins Kino gehen. Wir können uns aber auf aufmachen zu einer Kino-Zeitreise. Seit vielen Jahren erkundet der Verein "Köln im Film" die 'Filmgeschichte(n) einer Stadt'. Auf der nun runderneuerten Webseite findet man die Ergebnisse der Erforschung der Kölner Film- und Kinogeschichte mit Hintergründen, Fotos und Filmauschnitten aus 125 Jahren. Hätten Sie gewusst, dass die erste öffentliche Filmvorführung Deutschlands 1896 in Köln stattfand, nur ein Jahr nach der Geburtsstunde des Films? Oder dass es seitdem über 240 Kinos in der Stadt gab, zum Zenit in den 50er Jahren zeitgleich mehr als 80 Kinos? Und natürlich taucht die Stadt auch immer wieder in Kinofilmen auf. Auf www.koeln-im-film.de lässt sich nach Lust und Laune in der Film- und Kinogeschichte Kölns stöbern, bis auch wir hoffentlich ganz bald wieder ins Kino können...

#filmsocietykoeln #kunstsalonkoeln #kinoinköln #film

Foto: Daniel Brühl in „Das weisse Rauschen“ 2001 vor der Lupe 2

Schlechte Aussichten für die Kinobranche... gerade veröffentlicht der Spiegel in einem Beitrag neue Zahlen und kündigt d...
17/02/2021
Kinos leiden unter Corona: Rund 80 Millionen Besucher weniger in deutschen Kinos

Schlechte Aussichten für die Kinobranche... gerade veröffentlicht der Spiegel in einem Beitrag neue Zahlen und kündigt das nächste Kinosterben an.

Kinos leiden unter den Lockdown-Maßnahmen in der Corona-Pandemie besonders hart. Nun liegen zu den Verlusten der deutschen Filmbranche erste Zahlen vor – die Insolvenzwelle steht aber wohl noch bevor.

Hier ein Hinweis auf eine spannende Veranstaltung von LaDoc als Online Konferenz am ersten März Wochenende zum Thema  Ne...
16/02/2021

Hier ein Hinweis auf eine spannende Veranstaltung von LaDoc als Online Konferenz am ersten März Wochenende zum Thema NetzWerk! Eine Anmeldung ist über die Website www.ladoc.de möglich.

Wir laden ein zum Zuhören, Zuschauen, Diskutieren und Fantasieren über die Zukunft einer gerechten Teilhabe aller Menschen im Netz. #ladocnetzwerk #thefutureisfemale #netzfrauen #Dokumentarfilm #frauenundfilm #feminismus #digitalisierung #homeoffice #gleichberechtigung #digitalerraum #Netzfrauen #DieGrünen #zuhausebleiben #frauenpower

Die Ausstellung „KÖLN 1945. Alltag in Trümmern" ist seit Anfang November 2020 zu sehen - online - hier im Blog und per V...
09/02/2021

Die Ausstellung „KÖLN 1945. Alltag in Trümmern" ist seit Anfang November 2020 zu sehen - online - hier im Blog und per Video. In kurzen Geschichten führen Direktor Mario Kramp und Kuratorin Yvonne Katzy durch die Ausstellung. Zwei Filme „Kamera-Rundschau“ (https://www.koeln-im-film.de/datenbank/filme-a-z/detail/6476) und „A School in Cologne“ (https://www.koeln-im-film.de/datenbank/filme-a-z/detail/6469) wurden von Köln im Film ausgesucht.

👉 GANZ NEU: DER BLOG ZUR AUSSTELLUNG! 👈

Ab sofort ist der Weblog zur Sonderausstellung „KÖLN 1945. Alltag in Trümmern“ des Kölnischen Stadtmuseums online! Mit diesem digitalen Magazins habt Ihr jetzt die Gelegenheit, von zuhause aus noch tiefer in die Themen der Ausstellung einzusteigen. Informative Magazinbeiträge, eindringliche Fotos und Zitate von Zeitzeugen lassen den Alltag in der zerstörten Stadt und die ersten Jahre des Wiederaufbaus lebendig werden. Von Hunger, Wohnungsnot und „Fringsen“, dem politischen und kulturellen Neubeginn bis zu den bis heute sichtbaren Spuren des Krieges: Die digitale Pinnwand lädt zu immer neuen Entdeckungsreisen durch dieses prägende Kapitel der Kölner Stadtgeschichte ein.

Mehrmals wöchentlich wird der Blog um neue Beiträge (mit deutschen und englischen Texten) erweitert – so entsteht ein einmaliges, fesselndes Online-Kompendium zum Kriegsende und der Nachkriegszeit in Köln!

Hier geht's direkt zum Blog:
www.koeln1945.blog

#köln #stadtgeschichte #kölnischesstadtmuseum #digital #blog #ausstellungsblog

Unsere neue Website ist online! www.koeln-im-film.deEin Klick, ein Blick - es lohnt sich120 Jahre Film- und Kinogeschich...
29/10/2020

Unsere neue Website ist online! www.koeln-im-film.de
Ein Klick, ein Blick - es lohnt sich

120 Jahre Film- und Kinogeschichte aus, in und über Köln – unser Web-Relaunch setzt die Filmgeschichte(n) ansprechend und übersichtlich in Szene.

Zu entdecken gibt es
- umfangreiche Informationen zu Etappen und Ereignissen der Kölner Kino- und Filmgeschichte
- Daten zu Filmen, Kinos und Personen aus über 120 Jahren, bequem und einfach zu finden über die Suchfunktion
- unsere neue Mediathek mit einer großen Auswahl an Trailern, Kurzfilmen und Filmausschnitten, aus und über Köln, von den Anfängen bis in die Gegenwart

Ob zu Hause oder unterwegs: unsere neue Website bietet sich überall optimal und userfreundlich an.
Hier entdecken auf www.koeln-im-film.de

Köln im Film's cover photo
29/10/2020

Köln im Film's cover photo

Liebe Kinofreunde, unterstützt den Filmclub 813, er ist mit dem Kino 813 ein unverzichtbarer Bestandteil der freien Film...
22/10/2020
Filmclub 813 | "8-1-3, nous restons là!"

Liebe Kinofreunde, unterstützt den Filmclub 813, er ist mit dem Kino 813 ein unverzichtbarer Bestandteil der freien Film- und Kinoszene Kölns!

Home Liebes Publikum! Am 9.9. haben wir nach über 5 Monaten Pause wieder wie gewohnt mit unserem Programm gestartet. Nur die zurzeit üblichen Corona-Schutzmaßnahmen sind neu. Derzeit finden im Kino 813 in der BRÜCKE unter Beachtung des Sicherheitsabstands nur eine begrenzte Zahl von Zuschauern P...

Was Besonderes: "Der Unfall", ein WDR Spielfilm von 1968  zum Thema "Gastarbeiter" mit Marius Müller-Westernhagen und Jü...
08/07/2020

Was Besonderes: "Der Unfall", ein WDR Spielfilm von 1968 zum Thema "Gastarbeiter" mit Marius Müller-Westernhagen und Jürgen Flimm in Nebenrollen!
Am 12.7. um 17.45 Uhr im Odeon Kino
(Foto WDR)

Szene am Kölner Hauptbahnhof aus "Der Unfall" (1968) der erste Fernseh-Spielfilm, der sich dem Thema "Gastarbeiter" widm...
30/06/2020

Szene am Kölner Hauptbahnhof aus "Der Unfall" (1968) der erste Fernseh-Spielfilm, der sich dem Thema "Gastarbeiter" widmet. Den außergewöhnlichen Film zeigen wir am 12. Juli um 17.45 Uhr im Odeon, im Rahmen der Kölner Kino Nächte

Bald geht es wieder auf Kinoführung durch Köln. Dieses mal erkunden wir den Stadtteil Ehrenfeld. Am 5. Juli ist es sowei...
15/06/2020

Bald geht es wieder auf Kinoführung durch Köln. Dieses mal erkunden wir den Stadtteil Ehrenfeld. Am 5. Juli ist es soweit. Gerne anmelden über www.koeln-im-film.de

Führung durch die Kölner Kinogeschichte! Alle Kölner Kino Begeisterten sollten sich diesen Termin jetzt schon mal in ihren Kalender eintragen! Heute in drei Wochen, am 5. Juli um 11.45 Uhr, findet eine Führung durch die Kölner Kinogeschichte in Köln Ehrenfeld statt. Geleitet wird diese von unserer Autorin Irene Schoor, die zusammen mit Marion Kaanen den Bildband »Kino in Köln« geschrieben und zusammengestellt hat. Organisiert wird die Tour vom Verein Köln im Film. Tickets bekommt ihr unter [email protected] oder unter Telefon 0221/ 221-25306.

https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/koelner-wochenspiegel/ehrenfeld/auf-den-spuren-der-ehrenfelder-kinogeschichte--koeln-im-film--bietet-fuehrung-an-36841292

https://www.facebook.com/koelnimfilm/

Mit "Der Unfall" (1968) von Peter Beauvais,am Sonntag, 12.7.2020 um 17.45 Uhr im Odeon.Einer der ersten Fernsehspielfilm...
06/06/2020
12. Kölner Kino Nächte // 9.–12. Juli 2020 - Tickets kaufen

Mit "Der Unfall" (1968) von Peter Beauvais,
am Sonntag, 12.7.2020 um 17.45 Uhr im Odeon.
Einer der ersten Fernsehspielfilme der 1960er Jahre zum Thema "Gastarbeiter" und Migration in Deutschland, gezeigt von Köln im Film e.V..

Das Fest der Kölner Kinos, Filminitiativen, Filmfestivals, Verleiher, Kultureinrichtungen und Hochschulen findet 2020 zum 12. Mal statt. Erneut gibt es ein gemeinsames, breitgefächertes Filmprogramm aus Previews und Premieren mit Gästen, Filmklassikern und Filmreihen, Kinderfilmen und...

Vorfreude!!!
06/06/2020

Vorfreude!!!

Hurra, ein Ende der Durststrecke ist in Sicht: bald dürfen die Kinos in NRW wieder öffnen! Das bedeutet, es steht nun endlich fest: DIE KÖLNER KINO NÄCHTE 2020 FINDEN STATT!!! Wir freuen uns sehr und arbeiten fleißig am Programm. Bleibt gesund ✌️😷✌️

Lesetipp!!! Interview zur aktuellen Lage der Kino- und Filmlandschaft mit Filmkritiker und -kurator Daniel Kothenschulte...
28/05/2020
KinoPerspektiven – wie steht es um die Lage des Kinos? – Filmszene Köln

Lesetipp!!! Interview zur aktuellen Lage der Kino- und Filmlandschaft mit Filmkritiker und -kurator Daniel Kothenschulte von Werner Busch:
https://filmszene.koeln/2020/05/16/filmperspektiven-der-natuerliche-tod/

Allgemein Filmszene Aktuell KinoPerspektiven – wie steht es um die Lage des Kinos? von Jessica Duester 12. Mai 2020 Kommentare 0 Morgen beginnen die Kurzfilmtage Oberhausen. Zum ersten Mal in einer Online-Ausgabe. Es ist nun ein weiteres deutsches Festival – nach dem Dokfest München, das sein P...

NAHAUFNAHMEN......aus aktuellem Anlass haben wir nachgefragt: Wie geht es eigentlich den Kölner Kinobetreiber*innen und ...
11/05/2020

NAHAUFNAHMEN...
...aus aktuellem Anlass haben wir nachgefragt: Wie geht es eigentlich den Kölner Kinobetreiber*innen und Filmschaffenden während der Corona-Pandemie? Wie erinnern sie sich an den Tag X, den 15. März?
Und welche Auswirkungen spüren sie in ihrem derzeitigen Arbeits- und Lebensalltag?
Mit Sonja Hofmann (Filmbüro NW), Martin Roelly (Odeon), Dirk Steinkühler (Filmpalette), Maxa Zoller (Internationales Frauenfilmfestival Dortmund/Köln) und Gerhard Schick (Filmemacher) ... Weitere folgen...

Hier zum Anhören auf: www.koeln-im-film.de/aktivitaeten/nahaufnahmen/

NAHAUFNAHME: Unser Interview mit Maxa Zoller vom Internationalen Frauenfilmfestival (Herzlichen Dank!) sowie weitere Kin...
11/05/2020

NAHAUFNAHME: Unser Interview mit Maxa Zoller vom Internationalen Frauenfilmfestival (Herzlichen Dank!) sowie weitere Kino- und Filmschaffende im Gespräch zur aktuellen Lage während der Coronapandemie auch auf www.koeln-im-film.de

#coronaeffects Maxa Zoller im Interview mit Marion Kranen für Köln im Film. tinyurl.com/ybhxrpjt

28/04/2020
Kölnisches Stadtmuseum

Mit einem Rückblick in die Kinogeschichte von Köln im Film...

👉 HEIMSPIEL NR. 10 👈

Unsere Kollegen*innen im Home Office erzählen in regelmäßigen Abständen spannende, besondere und auch überraschende Geschichten zu Objekten aus der Sammlung des Kölnischen Stadtmuseums. Heute nimmt uns Marion Kranen von Köln im Film mit in eine Zeit, in der es in Köln noch 84 Kinos gab 📽🎞

#kölnischesstadtmuseum #köln #bleibtneugierig #closedbutopen #inköllezuhus #heimspiel

03/02/2020
Filmreihe Tüpisch Türkisch

Film-Tipp: Vom 13.-16. Februar im Filmforum - Filmreihe Tüpisch Türkisch

14. Ausgabe Tüpisch Türkisch vom 13.-16.Februar 2020.

06/11/2019
3K – Kollektiv. Korrektiv. Kommunikativ.

Rheinischer Sozialismus - Ein Filmabend zu 50 Jahren Sozialistische Selbsthilfe in Köln und in -Mülheim in Kooperation mit Köln im Film.

Weiteres Programm vom 3.11. bis 6.12. hier:
https://3k-koeln.de/?fbclid=IwAR130gPGZGq8Cx6YYwtg5HDNGWevXzoOzLUhNtKHYYktuKidXMvNGlV_PZk

Start 50 Jahre Sozialis­tische Selbsthilfe in Köln und Mülheim Veranstaltungsreihe 3. November – 6. Dezember 2019 Ausstellung – Bild. Botschaft. Bewegung. 3. November – 6. Dezember 2019 – Möbellager des SSM Filmabend – Rheinischer Sozialismus Mittwoch, 6. November 2019 – ...

Adresse

Köln Im Film E.V., Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße 1-3
Cologne
50667

Allgemeine Information

Köln im Film e.V. Kölnisches Stadtmuseum Zeughausstraße 1-3 50667 Köln Tel. +49 (0)221-221 25306/09 mail(at)koeln-im-film.de www.koeln-im-film.de

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Köln im Film erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Köln im Film senden:

Gemeinnützige Organisationen in der Nähe


Andere Gemeinnützige Organisation in Cologne

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Vor einem Jahr haben Annika Häberlein & Marion Kranen von Köln im Film bei Film- und Kinoschaffenden während der ersten Zeit der Corona-Pandemie nachgefragt, was sie bewegt. Im Mai 2021 gingen die Interviews in die zweite Runde. Was hat sich verändert? Für uns, für das Kino, für den Film? Unsere Festivalleiterin Maxa Zoller war auch dabei 👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇 https://www.koeln-im-film.de/fileadmin/user_upload/medien/Audio/Maxa-Zoller-2021-final.mp3
VOR 125 JAHREN: DIE ERSTEN FILMBILDER AUS KÖLN 🎞️ Präsentiert von Köln im Film 📽️ ▶️ www.koeln-im-film.de/filmgeschichte/die-ersten-filmaufnahmen . Heute vor 125 Jahren, zu Pfingsten am 23. Mai 1896, hatte das Kölner Publikum erstmals Gelegenheit, bewegte Bilder aus der eigenen Stadt zu sehen: "Am Kölner Dom nach dem Hauptgottesdienst" und die "Ankunft des Eisenbahnzuges". Eine Sensation. Der 'Cinématographe Lumière' machte es möglich: ein kleiner Holzkasten, dem im Dezember 1895 in Paris die Geburtsstunde des Films zu verdanken ist. Nur wenige Monate später konnten in Köln die ersten 'laufenden Bilder' gezeigt werden. Begeistert strömten die Menschen in den extra hergerichteten Saal am Augustinerplatz; zwei Monate lang liefen die kurzen Filme im 30-Minuten-Takt. . #kölnimfilm #köln #film #lumière #filmgeschichte #pfingsten #filmtipp #kulturletterköln #kulturletter #köln #laufendebilder Bild: Ankunft des Eisenbahnzuges, Mai 1896. (c) Charles Moisson, Institut Lumière
KULTUR IST … alles was schön ist, Spaß macht, Neugierde weckt, erstaunt, fasziniert und prägt - Film, Malerei, Musik, Literatur, Tanz. Hier ein wahres Prachtpaket für euch aus #kölle. 👉 Lichtspiele Kalk - Das Advents-Türchen besteht aus einem Gutschein 20 Euro plus 1x Popcorn-Tüte und dem "Kinos in Köln" Buch von Köln im Film e.V. dazu gibts noch das Postkarten und Aufkleber-Set. Der Gutschein kann von beliebig vielen Menschen für Tickets ebenso wie Snacks & Getränke eingelöst werden. Die Gutscheine sind zeitlich unbegrenzt gültig. Ein wichtiges Stück Kulturgut haben Jenny und Felix da nach Kalk gebracht, richtig tolles Programmkino!!! 👉 Alexander Bach liest aus euch aus seinem Weihnachtsprogramm »Schönste Freude · Alexander Bach liest Winterwunderliches« vor. 
Gute Laune fürs Ohr und Gemüt. ☺️VIDEO IN UNSERER Insta-STORY!!!Vorgelesen wird am Telefon, oder per Videocall, dauert etwa 10 Minuten, so wie man es nun gewohnt ist, Kultur muss kommuniziert werden. Macht mit!: Schreibt einen Kommentar und taggt eine weitere Person. Mehr zu Alexander 👉 www.andersvorgestellt.de · www.patreon.com/alexanderbach · Alexander Bach Wir drücken euch die Daumen! #kölnkalk #kulturerhalten #standupcomedy #Lesung #filmkultur #Lichtspiele #kino #programmkino #somethingweirdcinema #köln #kölnschälsick #adventskalender #zusammenhalt #movie #literatur #kulturgut #kunst #köln #vorlesen #weihnachten #humor #veedelgutallesgut
🆕 ENDLICH FREITAG! 🎉 🍿 Wie wärs: Heute Abend mal wieder ins Kino? 🎦 Der Verein Köln im Film hat Kurzinterviews mit Kölner Kinoschaffenden geführt und ihre Erfahrungen mit der "Corona-Krise" aufgenommen: Wie geht es ihnen? Wie erlebten sie den Tag der Schließung? Und welche Auswirkungen spüren sie in ihrem derzeitigen Arbeits- und Lebensalltag? Den Anfang macht Theaterleiter Martin Roelly vom Odeon Kino Köln . ℹ️ Den kompletten Beitrag findest Du hier: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv/item/7028 Du warst bereits im Kino? Wie war Deine Erfahrung? Teile Dein Corona-Erlebnis auf www.coronarchiv.de (or 🇬🇧 www.coronarchive.org) 💚
Führung durch die Kölner Kinogeschichte! Alle Kölner Kino Begeisterten sollten sich diesen Termin jetzt schon mal in ihren Kalender eintragen! Heute in drei Wochen, am 5. Juli um 11.45 Uhr, findet eine Führung durch die Kölner Kinogeschichte in Köln Ehrenfeld statt. Geleitet wird diese von unserer Autorin Irene Schoor, die zusammen mit Marion Kaanen den Bildband »Kino in Köln« geschrieben und zusammengestellt hat. Organisiert wird die Tour vom Verein Köln im Film. Tickets bekommt ihr unter [email protected] oder unter Telefon 0221/ 221-25306. https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/koelner-wochenspiegel/ehrenfeld/auf-den-spuren-der-ehrenfelder-kinogeschichte--koeln-im-film--bietet-fuehrung-an-36841292 https://www.facebook.com/koelnimfilm/
Die Leiterin des Internationales Frauenfilmfestival Dortmund|Kölnl, Maxa Zoller, im Interview mit Marion Kranen für Köln im Film. tinyurl.com/ybhxrpjt
#coronaeffects Maxa Zoller im Interview mit Marion Kranen für Köln im Film. tinyurl.com/ybhxrpjt
"Was anderes sehen, ins Kino gehen" So geht ein alter Wergbespruch für die Kinobranche und er könnte aktueller nicht sein. Weiteres zur Kinogeschichte in Köln könnt ihr in dem Video des Kölnisches Stadtmuseums sehen. #filmszeneköln #kinoinköln #weisshauskino #sülz #klettenberg #sülzerleben #lindenthal #kölnischesstadtmuseum #veedel #veedelkino #wasanderesseheninskinogehen Köln im Film
👉 HEIMSPIEL NR. 10 👈 Unsere Kollegen*innen im Home Office erzählen in regelmäßigen Abständen spannende, besondere und auch überraschende Geschichten zu Objekten aus der Sammlung des Kölnischen Stadtmuseums. Heute nimmt uns Marion Kranen von Köln im Film mit in eine Zeit, in der es in Köln noch 84 Kinos gab 📽🎞 #kölnischesstadtmuseum #köln #bleibtneugierig #closedbutopen #inköllezuhus #heimspiel
Köln im Film präsentiert heute in Kooperation mit DOMiD den bei der Berlinale prämierten Film „Oray“. „Oray“ erzählt eine Geschichte von Muslimen in Deutschland und ihrer Suche nach Zugehörigkeit und Halt. Die Regie führte der Kunsthochschule für Medien Köln Absolvent: Mehmet Akif Büyükatalay. Alle Infos zu Ort und Zeit: https://www.facebook.com/events/948719998821779
Was hat die Menschen der 70er bewegt? Unsere 10teilige Doku-Reihe zeigt euch die wichtigsten Ereignisse🎥