School of Political Hope

School of Political Hope Die Schule der politischen Hoffnung bietet Politisch für Anfänger*innen und Fortgeschrittene, die zusammen mit anderen leidenschaftlichen und inspirierenden Menschen aus Köln und Europa die tote Sprache des Politischen wiederbeleben wollen.
(7)

05/04/2020
Joan Baez : Piosenka dla córki (Song for daughter), Bratislava 1989

Wenn man im Januar einen Förderantrag für ein transnationales Musiktheaterprojekt schreibt, das mit politischen Jugendlichen digital entwickelt und geprobt wird, und dann in diesen Tagen von der Jury eine Absage erhält ... #TheTransnationale #RevolutionOpera #CoronaKulturpolitik

Maciej Pietrzyk Piosenka dla córki Nie mam teraz czasu dla Ciebie Nie widziała Cię długo matka Jeszcze trochę poczekaj, dorośnij Opowiemy Ci o tych wypadkach...

WIREN IN ZEITEN VON CORONA»Es ist so etwas wie ein globales ‘Aufbegehren’ im Entstehen – um den Titel der Ausstellung au...
28/03/2020

WIREN IN ZEITEN VON CORONA

»Es ist so etwas wie ein globales ‘Aufbegehren’ im Entstehen – um den Titel der Ausstellung aufzugreifen. Ein Aufbegehren, dass trotz unterschiedlicher lokaler Realitäten, Sprachen, Kulturen und Leiden eine planetare Gemeinschaft von ‘Wiren’ – auch der Tiere, der Natur und der Dinge – spürbar macht, die in der Einsicht der geteilten Unfreiheit vereint sind. So erscheinen heute erste, zuvor noch vereiste Fußspuren auf den Trampelpfaden der Geschichte, die uns in die Fußstapfen der lange im historischen Nichts verschwundenen Freiheits- und Gerechtigkeitskämpfer*innen vergangener Tage treten lassen.«

Wir wurden gerade von Marie Dann darauf hingewiesen, dass eine Gedanke aus einer Ausstellungseröffnungsrede von Georg für die Studierenden der Klasse Raumkonzepte der HBK Braunschweig ihr nicht aus dem Kopf gehe, weil er so gut zu dieser verrückt gewordenen Welt um uns herum passt ...

Auch wenn unsere Webseite – wie so viele andere Dinge – zurzeit noch nicht fertig ist, möchten wir das Redemanuskript hier vorab veröffentlichen. Hier findet ihr den Text „Für eine Poesie aus der Zukunft oder: Eine Kunst der Revolte“ online: https://www.politischehoffnung.eu/rede-hbk-braunschweig/

Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten mehr zu diesem Komplex der Entstehung und Verbreitung von politischen Wiren denken, diskutieren und arbeiten und euch hier daran teilhaben lassen ...

Viel Vergnügen beim Lesen! Wir freuen uns über eure Gedanken und Ideen!

#WirUs #PandemicOrganizing

School of Political Hope's cover photo
22/03/2020

School of Political Hope's cover photo

AUFRUF ZUR CORONA-NACHBARSCHAFTSHILFEDie #Corona-Pandemie ist keine Lapalie, sondern eine ernstzunehmende Krise, die wir...
14/03/2020

AUFRUF ZUR CORONA-NACHBARSCHAFTSHILFE

Die #Corona-Pandemie ist keine Lapalie, sondern eine ernstzunehmende Krise, die wir nur gemeinsam meistern können, indem wir uns vorsorglich verhalten und insbesondere für die Schwächsten sorgen.

Deshalb haben wir einen einfachen und frei verwendbaren Aushangflyer für #CoronaNachbarschaftshilfe entworfen, den ihr teilen und ausdrucken könnt, um insbesondere älteren Menschen in eurer Nachbarscharf das Leben in diesen Tagen, Wochen und Monaten leichter zu machen.

Nutzt diese "kölsche“ Vorlage, verbreitet sie und passt sie nach euren Bedürfnissen an eure Stadt und eure Nachbarschaft an, wenn ihr z. B. andere Hilfebedarfe seht. Hängt den Flyer in Hausfluren, an Haustüren, entlang eurer Straße und im Viertel auf, damit die entsprechenden Personen auch wirklich von eurem Hilfsangebot erfahren. Und wer möchte, kann den aufgehängten Flyer mit dem Ort in sozialen Medien mit dem Hashtag #CoronaNachbarschaftshilfe teilen, damit es andere euch gleichtun.

Leider haben viele ältere Menschen keinen Zugriff auf WhatsApp oder Social Media, deswegen haben wir uns als School of Political Hope für eine „analoge“ Variante entschieden 😉.

Hier findet ihr die Vorlage zum Aushangflyer: https://bit.ly/2TTEgct

Zuguterletzt: Achtet bitte bei euren Hilfen darauf, dass ihr notwendige Hygienevorsorgemaßnahmen nicht vergesst! Einkaufszettel mit Geldscheinen werden vor die Haustür gelegt, Einkäufe und Rückgeld auch.

Und vergesst bitte nicht, dass Solidarität kostenlos ist!

#OrganisiertSolidarität #CoronaNachbarschaftshilfe

#Corona wird u.a. freiberufliche Künstler*innen, Kulturschaffende, Kulturpädagog*innen etc. in Not bringen ...Wie ihr si...
13/03/2020
Hilfen für Freiberufler und Künstler während des "Corona-Shutdowns" - Online-Petition

#Corona wird u.a. freiberufliche Künstler*innen, Kulturschaffende, Kulturpädagog*innen etc. in Not bringen ...

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, werden gegenwärtig zahlreiche Kulturveranstaltungen abgesagt. Das hat natürlich gravierende Auswirkungen auf die finanzielle Situation von Freiberufler*innen. Uns betrifft dies selbst und die meisten unserer Freund*innen in Deutschland und Europa auch! Darum möchten wir euch bitten, diese Petition zu unterzeichnen und sich mit den freien Kulturschaffenden zu solidarisieren. Wenn ihr die finanziellen Möglichkeiten habt, unterstützt bitte eure Freund*innen aus Kunst, Kultur und Bildung zusätzlich mit Geldspenden.

Euer SPH-Team

Das Corona-Virus grassiert und damit gehen zahlreiche Maßnahmen einher. Unabhängig davon, ob diese gerechtfertigt sind oder nicht, haben sie unmittelbare Auswirkungen, nicht nur auf betroffene Firmen, Unternehmen, Gesellschaften u.ä., sondern - im Fall von Absagen von Veranstaltungen wie Konzerte...

EiP-KonferenzExercises final conference „Every duck is different“(16.-18.10.2019, Dortmund)© Anna Spindelndreier / BKJ
10/03/2020

EiP-Konferenz

Exercises final conference „Every duck is different“(16.-18.10.2019, Dortmund)

© Anna Spindelndreier / BKJ

Eine künstlerische Intervention von School of Poliical Hope und Europefiction auf der Konferenz "Europe in Perspective" im Dortmunder U

Fotos: Anna Spindelndreier / BKJ

REST IN POWER!Es gibt Tage, an denen das Leben ein mieses Stück Scheiße ist ... Ich habe heute erfahren, dass Keno Böhme...
27/02/2020

REST IN POWER!

Es gibt Tage, an denen das Leben ein mieses Stück Scheiße ist ... Ich habe heute erfahren, dass Keno Böhme (Liefern am Limit, NGG Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten & DIE LINKE. Köln) verstorben ist. Wir – ich und alle, die ihn im Rahmen der School of Political Hope kennengelernt haben – sind tieftraurig und geschockt über diese Nachricht ...

Wir haben uns sehr gefreut, als Keno uns damals nach der Veranstaltung »Zurück in die Zukunft« in der Studiobühne Köln, bei der er mit seiner Mitstreiterin Sarah auf dem Podium saß, erzählt hat, dass das sein erster öffentlicher Auftritt war. Ich weiß noch, wie ich ihn einige Wochen davor zum ersten Mal auf dem Winterfest der Kolbhalle in Ehrenfeld getroffen habe und er mir eine halbe Nacht lang erzählt hat, was ihn politisch antreibt, woher er kommt, wie er die Welt haben und wie er das alles anstellen will ... Ich dachte mir still, dass ich mir in seinem Alter seine Klarheit, seine Haltung und seine Überzeugung gewünscht hätte. Umso mehr hat es mich gefreut, dass er schon bald für die NGG Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Gewerkschafter wurde und den Kampf täglich weiterführen konnte.

Manchmal habe ich seine Beiträge hier auf Facebook gelesen und mich an dieser Mischung aus aufrichtiger Lebensfreude und leidenschaftlichem Kampf gegen die Ungerechtigkeiten erfreut. Du wirst sehr fehlen, Keno! Und doch bin ich sicher, dass du viele auf deinem Weg mit deiner Energie und Hingabe angesteckt hast. Auch wenn kein Mensch zu ersetzen ist – bei manchen Menschen braucht es eben sehr viele, die in seine Fußstapfen oder – bei dir – Fahrradpedale treten müssen, um eine ähnliche persönliche Kraft, Ausdauer und politische Zielstrebigkeit zu entwickeln. Wir trauern um dich, Lehrer der politischen Hoffnung, wünschen Deinen Liebsten unser herzlichstes Beileid und werden – so gut wir können – den Weg für dich weiterfahren ...

#RestInPower

Georg (für das Team der School of Political Hope)

Wir stehen unter dem Eindruck des furchtbaren Schocks dieses Geschehnisses. Wir arbeiteten täglich mit ihm, er war stets ein freundlicher, allzeit aufgeschlossener und hilfsbereiter Kollege. Sein Umgang mit anderen war geprägt von Einfühlsamkeit und Toleranz.

Keno hat sich im Bereich der jungenNGG engagiert, und hat sich seit dem 01.11.2018 im Projekt Plattformökonomie für die Interessen seiner ehemaligen Kolleginnen und Kollegen der Lieferdienste bei unserer NGG eingesetzt. In der kurzen Zeit seiner Beschäftigung hat er die Riders Days maßgeblich mitentwickelt und war für die Organisation und Durchführung verantwortlich. Liefern am Limit hat er maßgeblich mit aufgebaut und bis zuletzt stetig weiterentwickelt.

Er war ein Kollege, der andere Herangehensweisen an die Probleme der Kolleginnen und Kollegen der Lieferdienste entwickelte. Er hat damit einen wesentlichen Beitrag für unsere Arbeit in dieser neuen Branche geleistet.

Wir werden seine Arbeit fortsetzen, seinen Weg weitergehen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

NGG NRW NGG Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten

Georg is holding on opening speech on arts, activism and political desires today in Hannover- for the exhibition „Auf_be...
29/11/2019

Georg is holding on opening speech on arts, activism and political desires today in Hannover- for the exhibition „Auf_begehren / on_ desire“ by the students from @positions_class_breitzcortinas from @hbk.braunschweig - thanks for having us!

WORKSHOPANKÜNDIGUNGKlimaaktivist*innen und Klimabewegte aufgepasst! GUT Köln hat uns eingeladen, am Samstag, den 30.11. ...
27/11/2019
Climate.Cologne – Workshops - GUT Köln

WORKSHOPANKÜNDIGUNG

Klimaaktivist*innen und Klimabewegte aufgepasst! GUT Köln hat uns eingeladen, am Samstag, den 30.11. von 14:30 – 18:00 Uhr einen Workshop zum Klimaaktivismus in der Ecosign zu geben.

Wir freuen uns euch da unter dem Titel »Von Graswurzeln und Geschichten des Klimawiderstands –
Welche Strategien der globalen Klimabewegung werden zur großen Transformation führen?« die neuesten erfolgversprechenden Strategien vorzustellen, eure Erfahrungen zu diskutieren und in gemeinsamen Übungen erste Schritte zu machen.

Meldet euch am besten bei [email protected] an! Wir freuen uns auch euch!

Acht Workshops zum Thema: Was jede/r Einzelne von uns für den Klimaschutz tun kann. Mach mit – Eintritt frei! Am 30.11. in der Akademie ecosign in Köln.

11/11/2019

Yesterday we witnessed the first mission of the first black Jesus Yvan Sagnet and his apostles in Palermo at #TranseuropaFestival by European Alternatives - looking very forward to see „The New Gospel“ by IIPM in 2020. #thislandisyourland #rivoltadelladignita

We are at #TranseuropaFestival in Palermo organized by @european_alternatives - the amazing space is created by Jonas St...
08/11/2019

We are at #TranseuropaFestival in Palermo organized by @european_alternatives - the amazing space is created by Jonas Staal and his transnational artistic and political campaign New Unions. #EuropeForTheMany #BeyondTheWall #rivoltadelladignita @ Teatro Garibaldi Di Palermo

Corinna is waiting for you at the entrance! The „Global Lectures“ are starting in a bit. We are in Köln-Ehrenfeld, but t...
29/10/2019

Corinna is waiting for you at the entrance! The „Global Lectures“ are starting in a bit. We are in Köln-Ehrenfeld, but there’s around 2000 activists from 40 countries around the world who will also join Jane McAlevey‘s lecture series on organizing. #globallectures #organizing4power

Today we give a workshop on transformative organizing and political storytelling for @pia.im.streik Köln at @dgbnrw in C...
27/10/2019

Today we give a workshop on transformative organizing and political storytelling for @pia.im.streik Köln at @dgbnrw in Cologne - as psychotherapists in apprenticeship are joining forces for decent work conditions! #psychotherapeuteninausbeutung #psychotherapeuteninausbildung

Closing speeches by our fellow Europefictioners at the Europe in Perspective conference organized by BKJ from 16 to 18 O...
19/10/2019

Closing speeches by our fellow Europefictioners at the Europe in Perspective conference organized by BKJ from 16 to 18 October 2019 around the complex of Europe, diversity, and international exchanges. #StrangersInTheRoom #EuropeInPerspective

We just had the final presentation of our anthropological mockumentary and closing speeches to the participants of the E...
18/10/2019

We just had the final presentation of our anthropological mockumentary and closing speeches to the participants of the Europe in Perspective conference at @dortmunderu - very glad about these three exciting and insightful days! #europeinperspective #strangersintheroom #europeanrepublic

On our way to @dortmunderu for the Europe in Perspective conference to intervene politically with the young artists from...
15/10/2019

On our way to @dortmunderu for the Europe in Perspective conference to intervene politically with the young artists from @europefiction - for a new Europe of freedom, equality and justice for all to be born! #strangersintheroom #europeinperspective #europeanrepublic

We are happy to announce that tonight after 2,5 years of working as an independent collective we officially founded our ...
30/09/2019

We are happy to announce that tonight after 2,5 years of working as an independent collective we officially founded our association School of Political Hope e.V. Thank you a lot to all the lovely people and partners who supported our artistic-political work so far. We're looking into a future of beautiful struggles. #celebration

27/09/2019
Weltschmerz

Vielleicht erinnern sich einige noch an unsere Teaserveranstaltung »Aber hier leiden, nein danke« im BRITNEY powered by Schauspiel Köln im Sommer 2018.

Wir haben uns damals wahnsinnig über das riesige Interesse gefreut. Nach langem hin und her Überlegen, wie man dieses Projekt am besten realisieren kann, starten wir bald nun wirklich unsere monatliche Live-Podcast-Gesprächsreihe »Weltschmerz«, um gemeinsam mit allen Weltschmerzerfüllten dieser Welt über politische Emotionen zu sprechen, trostspendende Musik zu hören und gegen die allgemeine politische Depression da drinnen ins uns und da draußen in der Welt zu kämpfen.

Wir freuen uns schon sehr – auf euch und die erste Veranstaltung und Podcast-Staffel! Und jetzt drückt uns die Daumen, dass auf unsere Förderanträge zur Finanzierung dieses Vorhabens positive Bescheide kommen. Bleibt hier auf dem Laufenden ...
-----
Maybe some of you still remember our teaser event »Aber hier leiden, nein danke« at the BRITNEY powered by Schauspiel Köln in summer 2018.

At that time we were very happy about the huge interest. After thinking back and forth about the best way to realize this project, we will soon really start our monthly live podcast talk series »Weltschmerz« to talk about political emotions, listen to comforting music and fight against the general political depression inside us and outside in the world.

We are looking forward to you, and the first event and podcast season! And now keep your fingers crossed that positive decisions will be made on our applications for funding for this project. Stay up to date here ...

#Weltschmerz

»Weltschmerz« ist die Gesprächsreihe gegen die politische Depression in Köln – ein Projekt der Schule der politischen Hoffnung.

06/08/2019

WIR SIND IN SACHSEN

Wir freuen uns, morgen einen Workshop beim Impulse Boost Camp der IFZW Impulsstiftung zu geben. Georg wird mit 20 jungen politischen Aktivist*innen aus aller Welt zusammenarbeiten, um persönliche Geschichten und politische Gefühle für eine sozial-ökologische und politische Transformation nutzbar zu machen. Wir freuen uns sehr über diese Einladung! ❤️🌏✊🏻

WIR SIND IM RUHRGEBIET Seit heute sind Georg und Myriam eine Woche lang auf dem Sommercamp von Europefiction am Consol T...
13/07/2019

WIR SIND IM RUHRGEBIET

Seit heute sind Georg und Myriam eine Woche lang auf dem Sommercamp von Europefiction am Consol Theater in Gelsenkirchen. Wir freuen uns, mit 140 jungen Theatermenschen aus ganz Europa zusammen an Methoden zu arbeiten, die uns einem sozialen, ökologischen, demokratischen, gerechten und freien Europa der Solidarität näher bringen.
#TrustUsWeAreTheFuture

05/07/2019

MORGEN IST ES SOWEIT!

Als Kooperationspartner des Allerweltshaus Köln e.V. veranstalten wir morgen ab 14:30 Uhr auf dem 7. Kölner Menschenrechtsfestival die Denkfabrik auf dem Menschenrechtsfestival.

Auch wenn heutzutage angesichts des gesamtgesellschaftlichen und globalen Rechtsrucks stets betont wird, dass wir vor allem zu wenig miteinander fühlen, wollen wir morgen mit Euch ein Fokus darauf legen, miteinander das Denken zu üben – was wir heute für mindestens genauso, wenn nicht sogar noch wichtiger halten. Wir freuen uns sehr, dass als Vordenker*innen u. a. Floris Biskamp, Martin Pi Rate von European Alternatives, Zoltan von der ungarischen Band Zeninjam und ein*e Vertreter*in von Fridays for Future Köln dabei sein werden. Moderiert wird die Denkfabrik von Tabea Braun von Menschenrechte Köln und Georg von uns.

Im Anschluss wird ab 16:00 Uhr Corinna auf der großen Bühne ein Gespräch mit Milo Rau, dem künstlerischen Leiter von IIPM und NTGent führen, dessen politisch-künstlerische Arbeiten stets um Menschenrechte, das herrschende Unrecht und die Notwendigkeit einer globalen Demokratie kreisen.

28/05/2019
Europefiction

Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit Europefiction! Gegen eine scheinheilige Kulturpolitik, die einerseits besonders partizipative und integrative Projekte mit Geflüchteten fördert und diesen dann nicht allen Bewegungsfreiheit innerhalb Europas zusichert ... It’s just the beginning ... #BordersAreStoppingUs #CheckpointEurope #TransformativeAction

Europefiction Germany went to Düsseldorf today and raised their voices with the performance “Checkpoint Europe” for the freedom of traveling in Europe!
Also, shoutout to our Italien friends in Bologna, Teatro Testoni Ragazzi - La Baracca who also took part with their own performance.

Thanks to everyone who supported us, you are amazing! ✨❤️🌈 P.S. Don’t forget to vote!

#CheckpointEurope #Bordersarestoppingus #Europefiction

CONNECTING STRUGGLES, BUILDING ALTERNATIVESGeorg ist übrigens für uns gerade mit den #TranseuropaCaravans von European A...
12/05/2019

CONNECTING STRUGGLES, BUILDING ALTERNATIVES

Georg ist übrigens für uns gerade mit den #TranseuropaCaravans von European Alternatives auf dem Weg von Berlin über Wien nach Budapest. Gemeinsam mit 19 anderen Aktivist*innen suchen sie in 15 europäischen Ländern nach dem neuen Europa.

NEUIGKEITEN AUS DER ZUKUNFTCorinna und Georg waren heute für uns mit unseren Freundinnen vom Save The World Festival bei...
29/04/2019

NEUIGKEITEN AUS DER ZUKUNFT

Corinna und Georg waren heute für uns mit unseren Freundinnen vom Save The World Festival beim Fraunhofer-Institut für industrielle Automation in Lemgo. Wir können zwar noch nicht verraten, warum wir da waren. Wir freuen uns aber schon sehr auf die Zusammenarbeit mit "Ina", der humanoiden Roboterin.

#HeimatErde #SystemChangeNotClimateChange #Accelerationism #RobotsForFuture

Adresse

Ebertplatzpassage
Cologne
50668

Allgemeine Information

ÜBER DIE SCHULE DER POLITISCHEN HOFFNUNG Die Schule der politischen Hoffnung (SdpH) ist eine transeuropäische, transdisziplinäre und transformative politisch-künstlerische Institution in Bewegung. Die SdpH wurde 2017 von politischen Organisationskünstler*innen und Kulturaktivist*innen aus Köln ins Leben gerufen und wird von Georg Blokus und Myriam Zekagh geleitet. Angesichts der aktuellen Demokratiekrise in Europa und der Welt nimmt die SdpH den gesellschaftlichen Auftrag wahr, progressives Wissen für politischen Wandel zu sammeln und Gemeinschaften zu bilden, die sich nicht weiter politisch ohnmächtig fühlen sondern politische Hoffnung tragen wollen. An den politischen Brennpunkten sowie öffentlichen und kulturellen Orten, auf eigene Initiative und im Auftrag entwickelt die SdpH hierfür zeitgenössische Diskurs- und Aktionsformate und schafft damit ästhetische Lernräume für progressive Gesellschaftsdebatten, Vorträge, Lesungen, Filme, Konzerte, Workshops, Exkursionen und politische Aktionen. Dadurch sollen Brücken zwischen Politik und Kunst, Bildung und Aktivismus und Diskurs und Alltag auf der einen Seite und zwischen den aktuellen globalen Krisen und der lokalen gesellschaftlichen Realität auf der anderen Seite gebaut werden. UNTERSTÜTZT UNS UND SPENDET POLITISCHE HOFFNUNG Die Schule der politischen Hoffnung (SdpH) ist bislang eigen- und spendenfinanziert. Wir bemühen uns sehr um öffentliche Fördermittel, um unsere Kosten für Personal, Öffentlichkeitsarbeit, Technik, Material, Räumlichkeiten u. v. m. decken zu können. Wir danken unseren bisherigen Kooperationspartner*innen und Unterstützer*innen, die unsere Veranstaltungen und Aktionen bislang ermöglicht haben. Zugleich bitten wir Euch um Spenden, da wir unsere Arbeit nur so unabhängig und nachhaltig machen können.

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von School of Political Hope erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an School of Political Hope senden:

Videos

Gemeinnützige Organisationen in der Nähe


Andere Gemeinnützige Organisation in Cologne

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Europa ist nicht genug, aber ein Anfang. https://europeandmore.jimdofree.com/deutsch/
A discourse on the political economy of love and romance. Very apt!
Künstler laden ein nach BOCHUM: Transform-N-antions are possible! 100 Jahre Niepodległość Kosmopolen Aktion im und mit Kunstmuseum Bochum Sa 17.11.2018 - 20.00h KONZERT zeitgenössisches www.kosmopolen.org VVK Reservix (Einnahmen nur für Auslagen)
Super motivierend und inspirierend, vielen Dank dafür!!!
Bei der Bundestagswahl nachbarschaftlich wählen? Finde raus, wie das geht, mit dem neuen Wahlcheck des Netzwerk Immovielien. Hier erfährst Du, wie die antretenden Parteien zu den Themen bezahlbarer Wohnraum, soziale Infrastruktur und bürgerschaftliche Initiativen stehen. Einfach anklicken und loslegen: Wahlcheck „KOOPERATIVE STADT“ www.netzwerk-immovielien.de/wahlcheck