Alhambra Gesellschaft e. V.

Alhambra Gesellschaft e. V. Die Alhambra Gesellschaft ist ein Zusammenschluss von Musliminnen und Muslimen, die sich als originärer Teil der europäischen Geschichte verstehen.
(1)

Die Alhambra Gesellschaft ist ein Zusammenschluss von Musliminnen und Muslimen, die sich als originärer Teil der europäischen Geschichte und ihrer jeweiligen europäischen Heimatgesellschaft verstehen.

Wie gewohnt öffnen

Das Deutschland meiner Tage - Eine literarische Reflexion von Feridun ZaimogluDas Gespräch mit Eren Güvercin gibt es jet...
02/06/2021

Das Deutschland meiner Tage - Eine literarische Reflexion von Feridun Zaimoglu

Das Gespräch mit Eren Güvercin gibt es jetzt als Video auf YouTube: https://youtu.be/71b_JV-NIo4

Den Text von Feridun Zaimoglu gibt es hier: https://alhambra-gesellschaft.de/2021/05/das-deutschland-meiner-tage-von-feridun-zaimoglu/

Das Deutschland meiner Tage - Eine literarische Reflexion von Feridun Zaimoglu

Das Gespräch mit Eren Güvercin gibt es jetzt als Video auf YouTube: https://youtu.be/71b_JV-NIo4

Den Text von Feridun Zaimoglu gibt es hier: https://alhambra-gesellschaft.de/2021/05/das-deutschland-meiner-tage-von-feridun-zaimoglu/

MuslimDebate: Ausgrenzungserfahrungen innerhalb der muslimischen Community Mittwoch, 30. Juni 2021 // 19 UhrZoom-Diskuss...
31/05/2021

MuslimDebate: Ausgrenzungserfahrungen innerhalb der muslimischen Community

Mittwoch, 30. Juni 2021 // 19 Uhr

Zoom-Diskussion mit:

• Meryem Tinç, Vorstandsvorsitzende vom Kompetenzzentrum muslimischer Frauen e.V.

• Nicole Erkan, Soziologin und Vorsitzende vom Muslimischen Familienbildungszentrum MINA e.V.

• Leyla Jagiella, Religionswissenschaftlerin

Moderation: Eren Güvercin

Mehr Infos:

https://alhambra-gesellschaft.de/2021/05/muslimdebate-ausgrenzungserfahrungen-innerhalb-der-muslimischen-community/

MuslimDebate: Ausgrenzungserfahrungen innerhalb der muslimischen Community

Mittwoch, 30. Juni 2021 // 19 Uhr

Zoom-Diskussion mit:

• Meryem Tinç, Vorstandsvorsitzende vom Kompetenzzentrum muslimischer Frauen e.V.

• Nicole Erkan, Soziologin und Vorsitzende vom Muslimischen Familienbildungszentrum MINA e.V.

• Leyla Jagiella, Religionswissenschaftlerin

Moderation: Eren Güvercin

Mehr Infos:

https://alhambra-gesellschaft.de/2021/05/muslimdebate-ausgrenzungserfahrungen-innerhalb-der-muslimischen-community/

Heute Abend um 19 Uhr findet die Auftaktveranstaltung der Reihe“Meine Geschichte – Deine Geschichte: Unsere Geschichten?...
28/05/2021

Heute Abend um 19 Uhr findet die Auftaktveranstaltung der Reihe
“Meine Geschichte – Deine Geschichte: Unsere Geschichten? Das Osmanische Reich und Berlin” in Kooperation mit Life e.V. und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung statt.

Zu Gast ist der Schriftsteller Feridun Zaimoglu.

Weitere Infos und den Link für die Online-Veranstaltung finden Sie hier:

https://alhambra-gesellschaft.de/2021/05/veranstaltung-das-deutschland-meiner-tage-eine-literarische-reflexion-von-feridun-zaimoglu/

Heute Abend um 19 Uhr findet die Auftaktveranstaltung der Reihe
“Meine Geschichte – Deine Geschichte: Unsere Geschichten? Das Osmanische Reich und Berlin” in Kooperation mit Life e.V. und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung statt.

Zu Gast ist der Schriftsteller Feridun Zaimoglu.

Weitere Infos und den Link für die Online-Veranstaltung finden Sie hier:

https://alhambra-gesellschaft.de/2021/05/veranstaltung-das-deutschland-meiner-tage-eine-literarische-reflexion-von-feridun-zaimoglu/

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein gesegnetes #Ramadan-Fest.Eid mubarak!Ramazan bayramınız mübarek olsun.#EidMubar...
12/05/2021

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein gesegnetes #Ramadan-Fest.

Eid mubarak!

Ramazan bayramınız mübarek olsun.

#EidMubarak #EidUlFitr

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein gesegnetes #Ramadan-Fest.

Eid mubarak!

Ramazan bayramınız mübarek olsun.

#EidMubarak #EidUlFitr

12/05/2021

Gruß zum Fest des Fastenbrechens

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine Videobotschaft an die Muslime in Deutschland zum Fest des Fastenbrechens am 12. Mai veröffentlicht. In seiner Grußbotschaft sagt der Bundespräsident:

"Zum Fastenbrechen am Ende des Ramadan grüße ich Sie herzlich und sende Ihnen meine besten Wünsche. Ein gesegnetes Fastenbrechen!

Das Zuckerfest ist ein einladendes Fest, ein Fest für alle, für die Familie der Muslime und für ihre Freunde. Es ist bitter, dass dieses Miteinander zum Ende des Ramadan nun das zweite Jahr in Folge nur unter den Einschränkungen möglich ist, die uns die Pandemie auferlegt. Das Fastenbrechen ist ja nicht nur die große Verheißung nach einer langen Zeit des Verzichts, es ist auch ein gemeinschaftliches Ereignis. Eines, das man nicht im kleinen Kreis feiern möchte, sondern mit der ganzen Familie und vielen anderen Gläubigen.

Ich danke Ihnen sehr dafür, dass Sie die Enttäuschung und den Verzicht auf ein großes Miteinander in dieser langen Pandemiezeit tragen. Und ich muss schweren Herzens noch einmal um Disziplin und Verständnis dafür bitten, dass das Zuckerfest auch in diesem Jahr nur im kleinsten Kreis gefeiert werden kann. Am Ende tue ich das aber in der Hoffnung, dass – je schneller die Impfungen nun vorangehen – die Verheißung der Gemeinschaft nach all den Entbehrungen für uns alle bald wieder wahr wird. Dass Sie die Regeln heute einhalten, ist Ihr unverzichtbarer Beitrag für die Gemeinschaft unseres ganzen Landes, und dafür danke ich Ihnen allen von Herzen.

In vielen Religionen ist die innere Einkehr des Fastens mit dem Gedanken der Versöhnung verbunden, der Versöhnung mit Gott. Ich würde mir wünschen, dass die gemeinsam durchlittene Zeit der Pandemie die Religionsgemeinschaften und auch die vielen Menschen, die sich keiner Religion zugehörig fühlen, in unserem Land einander näherbringt.

Den Musliminnen und Muslimen wünsche ich, dass ihnen der Verzicht auf große gemeinsame Feiern sehr bald mit einem noch größeren Fest vergolten wird."

https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2021/05/210512-Botschaft-Fastenbrechen.html

Heute ist die Studie „Muslimisches Leben in Deutschland 2020 (MLD 2020)“ durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlin...
28/04/2021

Heute ist die Studie „Muslimisches Leben in Deutschland 2020 (MLD 2020)“ durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg vorgestellt und veröffentlicht worden.

„MLD 2020“ ist die aktuell größte bundesweit repräsentative Untersuchung zu Zahl, Struktur, religiöser Alltagspraxis sowie Aspekten der Integration der in Deutschland lebenden muslimischen Bevölkerung. Sie wurde vom Forschungszentrum des BAMF im Auftrag der Deutschen Islam Konferenz (DIK) durchgeführt.

Die Studie kann man sich in einer Lang- und Kurzfassung auf der Internetseite der DIK herunterladen:

https://www.deutsche-islam-konferenz.de/SharedDocs/Meldungen/DE/ImDialog/mld-2020.html

Heute ist die Studie „Muslimisches Leben in Deutschland 2020 (MLD 2020)“ durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg vorgestellt und veröffentlicht worden.

„MLD 2020“ ist die aktuell größte bundesweit repräsentative Untersuchung zu Zahl, Struktur, religiöser Alltagspraxis sowie Aspekten der Integration der in Deutschland lebenden muslimischen Bevölkerung. Sie wurde vom Forschungszentrum des BAMF im Auftrag der Deutschen Islam Konferenz (DIK) durchgeführt.

Die Studie kann man sich in einer Lang- und Kurzfassung auf der Internetseite der DIK herunterladen:

https://www.deutsche-islam-konferenz.de/SharedDocs/Meldungen/DE/ImDialog/mld-2020.html

"Die Alhambra Gesellschaft stellt sich vor"Unsere stellvertretende Vorsitzende Serap Ermiş und unser Gründungs- und Beir...
26/04/2021

"Die Alhambra Gesellschaft stellt sich vor"

Unsere stellvertretende Vorsitzende Serap Ermiş und unser Gründungs- und Beiratsmitglied Eren Güvercin im Gespräch mit Dr. Hussein Hamdan von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

https://youtu.be/uqB94ZWFDpQ

"Die Alhambra Gesellschaft stellt sich vor"

Unsere stellvertretende Vorsitzende Serap Ermiş und unser Gründungs- und Beiratsmitglied Eren Güvercin im Gespräch mit Dr. Hussein Hamdan von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

https://youtu.be/uqB94ZWFDpQ

Morgen beginnt für uns Muslime der Fastenmonat #Ramadan.Trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wünschen ...
12/04/2021

Morgen beginnt für uns Muslime der Fastenmonat #Ramadan.

Trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wünschen wir allen Muslimen einen gesegneten Fastenmonat #Ramadan!

"Fasten bedeutet nicht, ausschließlich auf Essen und Trinken zu verzichten. Es bedeutet auch, auf alles zu verzichten, was uns oder andere unglücklich macht."

https://freitagsworte.de/index.php/2020/04/17/zeit-der-erneuerung/

Morgen beginnt für uns Muslime der Fastenmonat #Ramadan.

Trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wünschen wir allen Muslimen einen gesegneten Fastenmonat #Ramadan!

"Fasten bedeutet nicht, ausschließlich auf Essen und Trinken zu verzichten. Es bedeutet auch, auf alles zu verzichten, was uns oder andere unglücklich macht."

https://freitagsworte.de/index.php/2020/04/17/zeit-der-erneuerung/

#MuslimDebate: Ramadan im Lockdown - Wie bereiten sich Gemeinden auf den Fastenmonat vor?Gespräch mit Imam Benjamin Idri...
06/04/2021

#MuslimDebate: Ramadan im Lockdown - Wie bereiten sich Gemeinden auf den Fastenmonat vor?

Gespräch mit Imam Benjamin Idriz

Sonntag, 11. April 2021 // 18:30 Uhr

Live über Zoom: https://zoom.us/j/97985806564

Das Gespräch wird auch über die Facebook-Seite der Alhambra Gesellschaft gestreamt.

#MuslimDebate: Ramadan im Lockdown - Wie bereiten sich Gemeinden auf den Fastenmonat vor?

Gespräch mit Imam Benjamin Idriz

Sonntag, 11. April 2021 // 18:30 Uhr

Live über Zoom: https://zoom.us/j/97985806564

Das Gespräch wird auch über die Facebook-Seite der Alhambra Gesellschaft gestreamt.

Heute endet die Bewerbungsfrist!
06/04/2021

Heute endet die Bewerbungsfrist!

Das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) unter der Leitung von Prof. Dr. Naika Foroutan startet in Kooperation mit der Alhambra Gesellschaft e.V. das dreijährige Forschungsprojekt »D:Islam«.

Das BIM der Humboldt-Universität zu Berlin hat in diesem Rahmen zum 1.5.2021 eine studentische Mitarbeitsstelle (m/w/d) in der Abteilung Integration und Gesellschaftspolitik zu besetzen.

Beginn des Beschäftigungsverhältnisses
01.05.2021

Beschäftigungszeitraum
28 Monate

Arbeitszeit
40 Stunden/Monat

Vergütung
12,50 € pro Stunde

Bewerbungszeitraum
17.03.2021 bis 06.04.2021

Mehr Infos gibt es hier:

https://archive.newsletter2go.com/?n2g=s5comor7-yqf6f0cl-1bit

Wir wünschen unseren christlichen Freunden ein frohes und gesegnetes Osterfest! #froheostern
04/04/2021

Wir wünschen unseren christlichen Freunden ein frohes und gesegnetes Osterfest! #froheostern

Wir wünschen unseren christlichen Freunden ein frohes und gesegnetes Osterfest! #froheostern

Berliner Zeitung: Nabila Bushra und Farah Bouamar wollen mit ihrem neuen Filmkollektiv LOST Horror mit Gesellschaftskrit...
03/04/2021

Berliner Zeitung: Nabila Bushra und Farah Bouamar wollen mit ihrem neuen Filmkollektiv LOST Horror mit Gesellschaftskritik verbinden und die Filmbranche vielfältiger machen.

" (...) Die Idee, Horrorfilme zu drehen, entstand im vergangenen Jahr. Die befreundeten Frauen, die sich vor sechs Jahren auf einem Wissenschaftskongress kennengelernten, haben beide viel auf Podien gesessen, über Frauenrechte, Rassismus oder Intersektionalität referiert. „Das waren immer vorgegebene Themen. Wir wollten eigene Themen setzen und das mit dem Film verbinden“, so Bushra. Beide Frauen forschen derzeit für ihre Promotionen zum Medium Film, Bushra im Fach Soziologie und Bouamar in Literatur und Philosophie. Bisher haben sie nur theoretisch mit dem Film gearbeitet, jetzt endlich auch praktisch.

„Wir haben das Drehbuch geschrieben, das Team zusammengestellt. Es ist alles sehr spannend“, sagt Bouamar. „Aktuelle Diskurse können sehr gut über das Medium Film thematisiert werden. Filme wirken, die Geschichten regen zum Nachdenken an, werfen Fragen auf.“ Für ihr Projekt werden die beiden Frauen von der Interkultur Ruhr, der Sawasya GmbH und der Alhambra Gesellschaft gefördert. (...)"

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/das-spiel-mit-der-angst-wie-zwei-berlinerinnen-horrorfilme-divers-machen-wollen-li.149786

Berliner Zeitung: Nabila Bushra und Farah Bouamar wollen mit ihrem neuen Filmkollektiv LOST Horror mit Gesellschaftskritik verbinden und die Filmbranche vielfältiger machen.

" (...) Die Idee, Horrorfilme zu drehen, entstand im vergangenen Jahr. Die befreundeten Frauen, die sich vor sechs Jahren auf einem Wissenschaftskongress kennengelernten, haben beide viel auf Podien gesessen, über Frauenrechte, Rassismus oder Intersektionalität referiert. „Das waren immer vorgegebene Themen. Wir wollten eigene Themen setzen und das mit dem Film verbinden“, so Bushra. Beide Frauen forschen derzeit für ihre Promotionen zum Medium Film, Bushra im Fach Soziologie und Bouamar in Literatur und Philosophie. Bisher haben sie nur theoretisch mit dem Film gearbeitet, jetzt endlich auch praktisch.

„Wir haben das Drehbuch geschrieben, das Team zusammengestellt. Es ist alles sehr spannend“, sagt Bouamar. „Aktuelle Diskurse können sehr gut über das Medium Film thematisiert werden. Filme wirken, die Geschichten regen zum Nachdenken an, werfen Fragen auf.“ Für ihr Projekt werden die beiden Frauen von der Interkultur Ruhr, der Sawasya GmbH und der Alhambra Gesellschaft gefördert. (...)"

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/das-spiel-mit-der-angst-wie-zwei-berlinerinnen-horrorfilme-divers-machen-wollen-li.149786

#MuslimDebate: Die Bedeutung der Statusfrage als Religionsgemeinschaft für das Selbstverständnis von Muslimen in Deutsch...
01/04/2021
MuslimDebate: Die Bedeutung der Statusfrage als Religionsgemeinschaft für das Selbstverständnis

#MuslimDebate: Die Bedeutung der Statusfrage als Religionsgemeinschaft für das Selbstverständnis von Muslimen in Deutschland

Es diskutieren:

▪️ Filiz Polat, MdB BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
▪️ Prof. Dr. Hans Michael Heinig, Leiter des Kirchenrechtlichen Instituts der Evangelische Kirche in Deutschland
▪️ Norbert Müller, Vorstandsmitglied der Schura Hamburg
▪️ Engin Karahan, Alhambra Gesellschaft e.V.

Moderation: Eren Güvercin, Projektleiter MuslimDebate

Jetzt auf YouTube:
https://youtu.be/x5_6lKavcn0

Und Spotify: https://open.spotify.com/episode/3M88hKIIRXsruowxEvISnt?si=ZNEa3IQOSDujzNJ-21mxnw&utm_source=copy-link

#MuslimDebate: Die Bedeutung der Statusfrage als Religionsgemeinschaft für das Selbstverständnis von Muslimen in DeutschlandEs diskutieren:▪️ Filiz Polat, Md...

Adresse

Postfach 68 02 22
Cologne
50705

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Alhambra Gesellschaft e. V. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Alhambra Gesellschaft e. V. senden:

Videos

Gemeinnützige Organisationen in der Nähe


Andere Gemeinnützige Organisation in Cologne

Alles Anzeigen

Bemerkungen

"Der Arabische Frühling und der Wandel: Eine Zukunftsfrage?" - Internationales wissenschaftliches Symposium Wie steht es um das Erbe des "Arabischen Frühlings"? Das ist das Thema eines internationalen Symposiums des Deutsch-Maghrebinischen Instituts für Kultur und Media (Bonn) am 29. Mai 2021. Teilnehmen werden internationale Experten, Entscheidungsträger und Aktivisten. Vor zehn Jahren erhoben sich die Menschen in zahlreichen Ländern der arabischen Welt gegen ihre Regierungen. Seitdem hat der Nahe Osten eine äußerst zwiespältige Entwicklung durchlaufen. Sie reicht von der brutalen, in einen internationalen Krieg mündenden Niederschlagung der syrischen Demokratiebewegung bis hin zum demokratischen Aufbruch in Tunesien. Was erwarten die Menschen der Region von der Zukunft? Wie sieht ihrer Vision für die Zeit nach dem Ende der Corona-Pandemie aus? Diesen und anderen Fragen werden im Gespräch mit Experten im mehreren thematischen Blöcken erörtert. Veranstaltungsbeginn ist 11: 00 Uhr deutscher Zeit (+ 2 H GMT), wird live auf Zoom gestreamt: https://us02web.zoom.us/j/85841714449?pwd=MGE2NjVDRVpaU0pjNDhqa3lyMkpFUT09
اخواني الكرام اسعد الله اوقاتكم انا لم اطلب منكم المال ،بل اطلب منكم الحل للسكن، اقتنوا لي ولو غرفة واحة جزاكم الله خيرا..لقد أتعبت من التسول لأجل اداء ديون الايجار البيت وشراء الادوية الامراض مزمنة ، و الخبز..قسما بالله العظيم في ذمتي اكثر من 9 أشهر ديون إيجار الغرفة..صدقوا او لا تصدقوا اني في ورطة مع صاحب البيت الإيجار..دون ان ننسى الادوية، والاغذية..الله شاهد..انا لم اتسول بل ابحث عن فاعل للخير لأجل إيجاد لي الحل..يعني ابحث عن الحل..ارحموا مافي الارض يرحمكم مافي السماء..؛ الله يرحم الوالدين اخوكم : نورالدين المصباحي فاس / المغرب
Auch als Christ finde ich Euere 'Neugründung' gut - und hoffe, daß alles, was Ihr Euch vornehmt, entsprechend gut funktionieren wird. Sicherlich kann es Anlaufschwierigkeiten und die einen oder anderen Probleme geben, aber ich drücke die daumen für einen langen Atem und eine fruchtbare und konstruktive Entwicklung Euerer Gesellschaft. Viel Glück !