BDKJ Diözesanverband Köln

BDKJ Diözesanverband Köln Der BDKJ-Diözesanvorstand leitet als Team gemeinsam den Dachverband im Rahmen der Beschlüsse der Diözesanversammlung und weiterer Gremien. Dazu teilen die Mitglieder einzelne Zuständigkeitsbereiche des Vorstands untereinander auf.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Erzdiözese Köln ist der Dachverband von 11 katholischen Jugendverbänden mit insgesamt 50.000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kirche, Staat und Gesellschaft und setzt sich für die Sicherung und Gestaltung guter Rahmenbedingungen für katholische Jugend(verbands)arbeit ein.

Wie gewohnt öffnen

Das U28-Logo ist schon in ein paar Posts diese Woche aufgetaucht.Ihr habt euch bestimmt gefragt, was das eigentlich soll...
07/07/2021

Das U28-Logo ist schon in ein paar Posts diese Woche aufgetaucht.
Ihr habt euch bestimmt gefragt, was das eigentlich soll …
Wir wollen euch nun erklären, was es mit dieser Kampagne des Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) auf sich hat: Der Bundesverband hat sich nämlich die Kampagne "U28 - Jugend im Blick" überlegt.

In den Jugendverbänden wird Partizipation gelebt. Das wünschen wir uns auch von der Kirche.Wir haben mal gefragt: Wie lä...
07/07/2021

In den Jugendverbänden wird Partizipation gelebt. Das wünschen wir uns auch von der Kirche.
Wir haben mal gefragt: Wie läuft's denn bei euch im PGR und KV? Wie steht es um die Partizipation?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
📝 Schreibt es uns in die Kommentare!

Was ist eigentlich der KV?Wir stellen euch hier das Gremium und kurz und knapp alles, was ihr wissen müsst, vor.Habt ihr...
06/07/2021

Was ist eigentlich der KV?

Wir stellen euch hier das Gremium und kurz und knapp alles, was ihr wissen müsst, vor.
Habt ihr noch Fragen? Dann schreibt's uns in die Kommentare!⬇️

06/07/2021

Patrick ist 26 Jahre alt und engagiert sich im Kirchenvorstand seiner Kirchengemeinde. Deshalb kann er uns auch erklären, was dieses Gremium macht.
Mitglied im KV wollte er schon werden, als er es noch nicht durfte, weil er noch zu jung war.
Er ist außerdem in der KLJB im Erzbistum Köln Diözesanvorsitzender.

Was ist eigentlich der PGR?Wir stellen euch das Gremium und alles, was ihr wissen müsst, kurz und knapp vor.Wenn euch no...
06/07/2021

Was ist eigentlich der PGR?

Wir stellen euch das Gremium und alles, was ihr wissen müsst, kurz und knapp vor.
Wenn euch noch mehr interessiert, schreibt's in die Kommentare!
Habt ihr noch Fragen? ⬇️

06/07/2021

Tobias ist 24 Jahre alt, in einer Ortsgruppe der KjG DV Köln tätig und engagiert sich seit 2017 in seiner Kirchengemeinde im Pfarrgemeinderat.
Er erklärt uns, was dieses Gremium eigentlich macht:

einmischenin meine kirchefür etwas einstehenverantwortung übernehmenmitentscheidenwie's weitergehteine stimme habenwähle...
05/07/2021

einmischen
in meine kirche
für etwas einstehen
verantwortung übernehmen
mitentscheiden
wie's weitergeht
eine stimme haben
wählen, wer
wählen, was
meine stimme erheben
von unten
wurzeln
wachsen
lassen
synodal, also zusammenkommen
sich gemeinsam des weges vergewissern
lai*innen und geweihte
demokratisch
entschieden
bei uns
entscheidet
die demokratie
und nicht der papst.

Wo bringst du dich ein?

Impuls: Kathi Geiger
Die Erklärung zu diesem Motiv unserer Kampagne findest du auch hier: https://katholischsternchen.de/unterseite/detail/News/bei-uns-entscheidet-die-demokratie-und-nicht-der-papst.html

einmischen
in meine kirche
für etwas einstehen
verantwortung übernehmen
mitentscheiden
wie's weitergeht
eine stimme haben
wählen, wer
wählen, was
meine stimme erheben
von unten
wurzeln
wachsen
lassen
synodal, also zusammenkommen
sich gemeinsam des weges vergewissern
lai*innen und geweihte
demokratisch
entschieden
bei uns
entscheidet
die demokratie
und nicht der papst.

Wo bringst du dich ein?

Impuls: Kathi Geiger
Die Erklärung zu diesem Motiv unserer Kampagne findest du auch hier: https://katholischsternchen.de/unterseite/detail/News/bei-uns-entscheidet-die-demokratie-und-nicht-der-papst.html

In den katholischen Jugendverbänden wird Demokratie und Teilhabe junger Menschen gelebt. Das macht sie zu einem wertvoll...
05/07/2021

In den katholischen Jugendverbänden wird Demokratie und Teilhabe junger Menschen gelebt. Das macht sie zu einem wertvollen Ort in der Kirche. Wir fordern demokratische Strukturen auf allen Ebenen der Kirche anlässlich der Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen in diesem Jahr, wie ihr auch in unserer Pressemitteilung von heute lesen könnt:https://bdkj.koeln/fileadmin/material/presse/Presseinformation_F%C3%BCr_eine_demokratische_und_junge_Kirche_.pdf

In den katholischen Jugendverbänden wird Demokratie und Teilhabe junger Menschen gelebt. Das macht sie zu einem wertvollen Ort in der Kirche. Wir fordern demokratische Strukturen auf allen Ebenen der Kirche anlässlich der Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen in diesem Jahr, wie ihr auch in unserer Pressemitteilung von heute lesen könnt:https://bdkj.koeln/fileadmin/material/presse/Presseinformation_F%C3%BCr_eine_demokratische_und_junge_Kirche_.pdf

05/07/2021

Wir starten in eine Themenwoche zu Demokratie in Kirche anlässlich der Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstands-Wahlen in diesem Jahr.
Sie finden im November statt und aktuell startet die Kandidat*innensuche.

Wir wollen zeigen, wie Demokratie in der Kirche möglich ist, in den Jugendverbänden schon gelebt wird und was sich ändern muss.

#katholischkreuz

Stell dir vor, heute ist der letzte Tag der Sommerferien. Morgen ist der Sommer ☀️ schon vorbei. 😪 "Was für eine traurig...
02/07/2021

Stell dir vor, heute ist der letzte Tag der Sommerferien. Morgen ist der Sommer ☀️ schon vorbei. 😪 "Was für eine traurige Vorstellung", sagst du jetzt vielleicht und willst da besser nicht drüber nachdenken. Nicht mal probeweise.
Aber trotzdem ist natürlich sonnenklar: Der Sommer wird vorbei gehen und auch die Sommerferien. Das ist sozusagen die schlechte Nachricht des heutigen Tages. Aber es gibt auch die Gute: Heute nicht. Es bleibt noch Zeit für einen Sommer, an den du dich immer erinnern wirst. Er fängt ja auch gerade erst an.
Danger Dan von der Antilopen Gang hat zu diesem Thema ein großartiges Lied veröffentlicht. Es heißt "Eine gute Nachricht" und macht die Frage sogar noch größer. Wenn klar ist, dass wir alle eines Tages "zu Staub" zerfallen, dann stellt sich umso mehr die Frage, was wir heute tun.
Es ist also keine schlechte Idee, den Sommer und das Leben einmal von seinem Ende her zu betrachten. Sich sozusagen die Radieschen von unten anzuschauen und den Satz zu vervollständigen:
Am Ende des Sommers habe ich …
Warum sollte es nicht auch so kommen?

Danke an Danger Dan und Hanna Buiting für die Inspiration für diesen Impuls.
Das Lied von Danger Dan findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=kjIL4lysSRk

Stell dir vor, heute ist der letzte Tag der Sommerferien. Morgen ist der Sommer ☀️ schon vorbei. 😪 "Was für eine traurige Vorstellung", sagst du jetzt vielleicht und willst da besser nicht drüber nachdenken. Nicht mal probeweise.
Aber trotzdem ist natürlich sonnenklar: Der Sommer wird vorbei gehen und auch die Sommerferien. Das ist sozusagen die schlechte Nachricht des heutigen Tages. Aber es gibt auch die Gute: Heute nicht. Es bleibt noch Zeit für einen Sommer, an den du dich immer erinnern wirst. Er fängt ja auch gerade erst an.
Danger Dan von der Antilopen Gang hat zu diesem Thema ein großartiges Lied veröffentlicht. Es heißt "Eine gute Nachricht" und macht die Frage sogar noch größer. Wenn klar ist, dass wir alle eines Tages "zu Staub" zerfallen, dann stellt sich umso mehr die Frage, was wir heute tun.
Es ist also keine schlechte Idee, den Sommer und das Leben einmal von seinem Ende her zu betrachten. Sich sozusagen die Radieschen von unten anzuschauen und den Satz zu vervollständigen:
Am Ende des Sommers habe ich …
Warum sollte es nicht auch so kommen?

Danke an Danger Dan und Hanna Buiting für die Inspiration für diesen Impuls.
Das Lied von Danger Dan findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=kjIL4lysSRk

Dem können wir uns nur anschließen ⬇️Ein Jugendparlament ist keine umfassende Beteiligung, schon gar nicht, wenn es ohne...
02/07/2021

Dem können wir uns nur anschließen ⬇️
Ein Jugendparlament ist keine umfassende Beteiligung, schon gar nicht, wenn es ohne Beteiligung von jungen Menschen beantragt und beschlossen wird!
Danke, Landesjugendring NRW und BDKJ NRW für dieses klare Statement!

Wenn es um Jugendbeteiligung geht, muss Jugend beteiligt werden! Der Antrag, der sich mit dem Jugendparlament beschäftigt, hat uns überrascht. Bisher waren wir über den Landesjugendring NRW in die Gespräche über Maßnahmen zur Stärkung der Jugendbeteiligung eingebunden. Von diesem Antrag wussten der LJR NRW und wir im Vorfeld allerdings nichts. Es ist schön, dass die Fraktionen von CDU und FDP (CDU-Landtagsfraktion NRW/ FDP-Landtagsfraktion NRW) die Jugendverbände als starke Stimme in der Interessenvertretung junger Menschen anerkennen – noch schöner wäre es, uns auch weiterhin gut einzubinden! Die Entwicklung eines Landesjugendparlamentes greift aus unserer Sicht zu kurz. Wir müssen auch daran arbeiten, dass #Jugendpolitik zu einem politischen Querschnittsthema wird und in allen politischen Ressorts eine Rolle spielt – dafür braucht es eine umfassende #Jugendstrategie mit einem breiten Mix an Instrumenten, die das sicherstellen sollen! Eine solche Strategie möchten wir gerne mit allen Partner*innen zusammen entwickeln.

land.nrw Landtag NRW BDKJ-Diözesanverband Paderborn e.V. BDKJ-Diözesanverband Aachen BDKJ Essen BDKJ Diözesanverband Köln BDKJ Diözese Münster

Habt ihr schon Spender*innen? Auf www.jugendstiftung-morgensterne.de können sie sich eintragen.Morgen geht der digitale ...
01/07/2021

Habt ihr schon Spender*innen? Auf www.jugendstiftung-morgensterne.de können sie sich eintragen.
Morgen geht der digitale Spendenlauf los!
Und ihr könnt "mitlaufen": Postet ein Foto von euch bei einer Ferienfreizeit, Ehrenamtsaktion oder als Leiter*in und verlinkt die Jugendstiftung Morgensterne @jugendstiftung.morgensterne

www.facebook.com/jugendstiftungmorgensterne/posts/2908968166029471

Mach mit beim digitalen Spendenlauf in den Sommerferien vom 02. Juli - 18. August. Die Spenden kommen Kindern und Jugendlichen zu Gute.

So einfach geht's:
▶ Für digitale "Läufer*innen"
Poste ein Foto von damals von dir als Leiter*in z.B. im Ferienlager, in der Gruppenstunde oder einer sonstigen Aktion und verlinke dabei die Jugendstiftung Morgensterne. Der Post zählt als eine "Runde". Wenn du magst, kannst du auch gerne dazu schreiben, was du noch heute wertvolles/lehrreiches aus deiner Zeit als Leiter*in ziehst.
Die Spender*innen zahlen pro "Runde" also pro Post mit einem Leiter*innen-Foto, bei dem die Jugendstiftung Morgensterne verlinkt ist, ihren freigewählten Spendenbeitrag. So hat sich z.B. Tobias Schwaderlapp, unser Diözesanjugendseelsorger, bereits gestern als Spender eingetragen - danke, Tobias!

▶ Für Spender*innen
Direkt auf der Startseite unter www.jugendstiftung-morgensterne.de könnt ihr euch als Spender*innen eintragen. Falls ihr einen Spendenlauf-Zettel wie früher aus der Schule ausgedruckt bekommen habt, könnt ihr euch dort eintragen und ihn uns digital oder per Post zuschicken.
Hier und auch über unsere Homepage kannst du eintragen, wieviel Geld du pro "Runde" (also pro Facebook- oder Instagram-Post, bei dem sich jemand mit einem Foto von sich als Leiter*in abbildet und die Jugendstiftung Morgensterne verlinkt) spenden möchtest.
Im echten Spendenlauf kann man ja versuchen die Kondition der Läufer*innen abzuschätzen - wie posting-begeistert unsere aktuellen und ehemaligen Jugendverbandler*innen sind, wissen wir jedoch nicht immer. Daher habt ihr auch die Möglichkeit einen maximalen Spendenbeitrag einzugeben. Wir geben zwischendurch und nach dem Ende des Laufs Mitte August die "gelaufenen" Runden bekannt.

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!

#spendenlauf #vomsofa #jugendverbandsarbeit #katholischejugend #bdkjdvkoeln #reiseindievergangenheit

Habt einen tollen Sommer!🍨🍧Bei unserem traditionellen Eisessen mit der Diözesanstelle kommt Sommerstimmung und gute Laun...
01/07/2021

Habt einen tollen Sommer!
🍨🍧
Bei unserem traditionellen Eisessen mit der Diözesanstelle kommt Sommerstimmung und gute Laune auf.
Genießt eure Ferien und viel Spaß bei euren Ferienfreizeiten und Aktionen! ☀️

Habt einen tollen Sommer!
🍨🍧
Bei unserem traditionellen Eisessen mit der Diözesanstelle kommt Sommerstimmung und gute Laune auf.
Genießt eure Ferien und viel Spaß bei euren Ferienfreizeiten und Aktionen! ☀️

Seit der DV am Wochenende hat der Diözesanausschuss (DA) Unterstützung von Carsten von der Malteser Jugend im Erzbistum ...
29/06/2021

Seit der DV am Wochenende hat der Diözesanausschuss (DA) Unterstützung von Carsten von der Malteser Jugend im Erzbistum Köln und von Christian vom BDKJ Bonn bekommen. Der Wahlausschuss (WAS) wird ab sofort unterstützt von Nils von der DPSG Köln. Und Noah von der KjG DV Köln ist in die KJP-Förderkommission gewählt worden.
Herzlichen Glückwunsch und viel Freude in eurem neuen Amt!

Im Wahljahr 2021 zählt jede Stimme!Wir wollen von euch wissen: "Was meinst du?"Ladet euer Video 🎥 oder eure Postkarte 📨 ...
28/06/2021
Bundestagswahl 2021 - BDKJ im Erzbistum Köln

Im Wahljahr 2021 zählt jede Stimme!
Wir wollen von euch wissen: "Was meinst du?"
Ladet euer Video 🎥 oder eure Postkarte 📨 auf https://bdkj.koeln/bundestagswahl hoch 🗳 Da gibt's auch noch mehr Infos.
Ein paar Videos könnt ihr euch auch schon anschauen. Ab dem 18. August startet der Wahl-Check dann so richtig. Bis dahin freuen wir uns auf eure Beiträge ☺️

Der BDKJ Diözesanverband Köln stellt sich und seine - eher politisch orientierte - Arbeit vor.

Es war eine ergebnisreiche und spannende DV!Die Bewältigung der Klimakrise, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die...
28/06/2021

Es war eine ergebnisreiche und spannende DV!
Die Bewältigung der Klimakrise, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Jugendverbandsarbeit und die gegenwärtige Situation im Erzbistum Köln haben uns 80 junge Menschen an diesem Wochenende während der digitalen Diözesanversammlung beschäftigt.
Die Pressemitteilung darüber könnt ihr hier lesen:https://bdkj.koeln/fileadmin/material/presse/Presseinformation_BDKJ_Di%C3%B6zesanversammlung_2021.pdf

#bdkjdvkoeln2021

Es war eine ergebnisreiche und spannende DV!
Die Bewältigung der Klimakrise, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Jugendverbandsarbeit und die gegenwärtige Situation im Erzbistum Köln haben uns 80 junge Menschen an diesem Wochenende während der digitalen Diözesanversammlung beschäftigt.
Die Pressemitteilung darüber könnt ihr hier lesen:https://bdkj.koeln/fileadmin/material/presse/Presseinformation_BDKJ_Di%C3%B6zesanversammlung_2021.pdf

#bdkjdvkoeln2021

DANKE für eine großartige zusätzliche Diözesanversammlung 2021!Annika, Volker und Sarah sind zufrieden, freuen sich über...
27/06/2021

DANKE für eine großartige zusätzliche Diözesanversammlung 2021!
Annika, Volker und Sarah sind zufrieden, freuen sich über starke Beschlüsse und wünschen euch einen entspannten Sonntagabend.

Wir machen uns für die außerschulische Bildung auch während der Corona-Pandemie stark!Kinder & Jugendliche brauchen Pers...
27/06/2021

Wir machen uns für die außerschulische Bildung auch während der Corona-Pandemie stark!
Kinder & Jugendliche brauchen Perspektiven.
Wir wollen insbesondere auf kommunaler Ebene eine planungssichere Gestaltung von Rahmenbedingungen.

Den Beschluss findet ihr unter https://bdkj.koeln/material/beschluesse

Wir machen uns für die außerschulische Bildung auch während der Corona-Pandemie stark!
Kinder & Jugendliche brauchen Perspektiven.
Wir wollen insbesondere auf kommunaler Ebene eine planungssichere Gestaltung von Rahmenbedingungen.

Den Beschluss findet ihr unter https://bdkj.koeln/material/beschluesse

Zusammen mit allen katholischen Jugendverbänden im Erzbistum Köln beziehen wir klar Stellung zu den Themen der Kinder un...
27/06/2021

Zusammen mit allen katholischen Jugendverbänden im Erzbistum Köln beziehen wir klar Stellung zu den Themen der Kinder und Jugendlichen, die wir vertreten. Uns ist der offene Austausch mit dem Erzbistum Köln dabei wichtig. Genauso setzen wir uns dafür ein, dass junge Menschen im gesamten weltweiten synodalen Prozess zur Bischofssynode im Jahr 2023 beteiligt werden.

Den Beschluss findet ihr unter https://bdkj.koeln/material/beschluesse

Zusammen mit allen katholischen Jugendverbänden im Erzbistum Köln beziehen wir klar Stellung zu den Themen der Kinder und Jugendlichen, die wir vertreten. Uns ist der offene Austausch mit dem Erzbistum Köln dabei wichtig. Genauso setzen wir uns dafür ein, dass junge Menschen im gesamten weltweiten synodalen Prozess zur Bischofssynode im Jahr 2023 beteiligt werden.

Den Beschluss findet ihr unter https://bdkj.koeln/material/beschluesse

Es ist Zeit zu handeln!Zur Bewältigung der Klimakrise brauchen wir ein entschiedenes, tiefgreifendes Handeln.Als Jugendv...
27/06/2021

Es ist Zeit zu handeln!

Zur Bewältigung der Klimakrise brauchen wir ein entschiedenes, tiefgreifendes Handeln.
Als Jugendverbände verpflichten wir uns selbst zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung und treten mit Forderungen an Politik und Kirche heran. Für Details findet ihr den Beschluss "Weil es unsere Zukunft ist ..." unter https://bdkj.koeln/material/beschluesse

Es ist Zeit zu handeln!

Zur Bewältigung der Klimakrise brauchen wir ein entschiedenes, tiefgreifendes Handeln.
Als Jugendverbände verpflichten wir uns selbst zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung und treten mit Forderungen an Politik und Kirche heran. Für Details findet ihr den Beschluss "Weil es unsere Zukunft ist ..." unter https://bdkj.koeln/material/beschluesse

Wiebke und Gennet vom WAS (Wahlausschuss) haben die Wahlen der Delegierten im DA (Diözesanausschuss), WAS und für die KJ...
27/06/2021

Wiebke und Gennet vom WAS (Wahlausschuss) haben die Wahlen der Delegierten im DA (Diözesanausschuss), WAS und für die KJP-Förderkommission moderiert.

🎉 Herzlichen Glückwunsch!
Wir stellen euch die Neuen bald hier vor 🔜

Wiebke und Gennet vom WAS (Wahlausschuss) haben die Wahlen der Delegierten im DA (Diözesanausschuss), WAS und für die KJP-Förderkommission moderiert.

🎉 Herzlichen Glückwunsch!
Wir stellen euch die Neuen bald hier vor 🔜

Wir starten in den zweiten Tag unserer DV mit einem Morgenimpuls und der Abstimmung zur Sonntagsfrage 🗳 :-)Nachdem geste...
27/06/2021

Wir starten in den zweiten Tag unserer DV mit einem Morgenimpuls und der Abstimmung zur Sonntagsfrage 🗳 :-)

Nachdem gestern noch bis in die Abendstunden an den Anträgen gearbeitet wurde, stehen heute Wahlen der Delegierten im DA (Diözesanausschuss), WAS (Wahlausschuss) und für die KJP-Förderkommission an und werden weitere Beschlüsse gefasst.

Wir lassen den Tag mit einem spirituellen Abend ausklingen 🕯✝️Wichtige Entscheidungen treffen - wie trefft ihr Entscheid...
26/06/2021

Wir lassen den Tag mit einem spirituellen Abend ausklingen 🕯✝️

Wichtige Entscheidungen treffen - wie trefft ihr Entscheidungen?

Wir lassen den Tag mit einem spirituellen Abend ausklingen 🕯✝️

Wichtige Entscheidungen treffen - wie trefft ihr Entscheidungen?

In drei Jahren wird es eine nächste 72-Stunden-Aktion geben!☺️ Und wir freuen uns sehr darauf und auf eure Weltverbesser...
26/06/2021

In drei Jahren wird es eine nächste 72-Stunden-Aktion geben!
☺️ Und wir freuen uns sehr darauf und auf eure Weltverbesserung 🌍

Das ist der erste Beschluss, den wir auf dieser DV mit 56 von 57 Stimmen beschlossen haben. Ihr findet ihn vollständig auf https://bdkj.koeln/material/beschluesse

In drei Jahren wird es eine nächste 72-Stunden-Aktion geben!
☺️ Und wir freuen uns sehr darauf und auf eure Weltverbesserung 🌍

Das ist der erste Beschluss, den wir auf dieser DV mit 56 von 57 Stimmen beschlossen haben. Ihr findet ihn vollständig auf https://bdkj.koeln/material/beschluesse

Adresse

Steinfelder Gasse 20-22
Cologne
50670

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 16:30
Dienstag 09:00 - 16:30
Mittwoch 09:00 - 16:30
Donnerstag 09:00 - 16:30
Freitag 09:00 - 16:30

Webseite

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von BDKJ Diözesanverband Köln erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an BDKJ Diözesanverband Köln senden:

Videos

Gemeinnützige Organisationen in der Nähe


Bemerkungen

Nicht vergessen: Hier kann man direkt online die Europäische Bürgerinitiative (EBI) für ein EU-weites Bedingungsloses Grundeinkommen unterzeichnen und wer schon unter­schrieben hat, den Link an Freunde und Bekannte weiter leiten: https://eci.ec.europa.eu/014/public/#/screen/home Herzliche Einladung zum Onlineseminar Denke beim Schaffe! Mittwoch, 07.07.2021, 18.00-19.00 Uhr Referent: Jakob Friedrich, Kabarettist Jakob ist Facharbeiter in der Metall- und Elektroindustrie und verarbeitet dieses Leben kabarettistisch. Sein Programm "I schaff mehr wie Du!" https://www.jakobfriedrich.de/programm präsentiert er zur Zeit auf zahlrei­chen Bühnen. Er ist in einigen Fernsehsendungen gebucht und für diverse Prei­se vorgeschlagen. Im Gespräch sagte er: "Ich will mal bekannt werden, am besten so bekannt wie möglich." Nach allem, was wir gesehen haben, hat er das verdient, und wir helfen ihm gerne dabei, denn er hilft uns bei der Wer­bung für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Für die Europäische Bürgerinitiative Grundeinkommen hat Jakob die Videoreihe "Denke beim Schaffe!" begonnen, die er uns vorstellen und über die er mit uns reden wird. Folge 1 https://sw-ke.facebook.com/.../denke.../4046306462111665/... Folge 2 https://www.youtube.com/watch?v=1KIq3clmqLs Folge 3 https://www.youtube.com/watch?v=Han_6NpHWNY Zoom-Meeting beitreten https://zoom.us/j/93251012735... Meeting-ID: 932 5101 2735 Kenncode: 549497 Schnelleinwahl mobil +496938079883
Denke beim Schaffe! Folge 3: Da hört für mich der Ernst auf! Erst essen und dann arbeiten oder muss man sich das Stück Kuchen 🍰 erst verdienen? 😉 Jakob Friedrich Wer lieber auf YouTube schauen mag, gerne hier der Link: https://bit.ly/3xUchur #arbeitmitherz #arbeitmitsinn #sozialegerechtigkeit #bge #meingrundeinkommen #ubi #peopleoverproperty #BessereWelt #erstessendannarbeiten #comedyvideo #comedianofinstagram #bildschirmkontrolle #der #politik #politikfürdiebürger #politikfürdiemenschen #politikfürdiezukunft #utopia #hartzundherzlich #hartz4 #spd
Nicht vergessen: Hier kann man direkt online die Europäische Bürgerinitiative (EBI) für EU-weite Bedingungslose Grundeinkommen unterzeichnen – wir nähern uns in Deutsch-land 64% des Quorums – bitte den Link an Freunde und Bekannte weiter leiten: https://eci.ec.europa.eu/014/public/#/screen/home Herzliche Einladung zum Onlineseminar Was tun Gewerkschaften für ein BGE oder auch nicht und warum? Mittwoch, 23.06.2021, 18.00-19.00 Uhr Referentin: Renate Wapenhensch, Bundesfrauensekretärin der Industriege-werkschaft Bauen, Agrar, Umwelt In der Grundeinkommensbewegung wie in den Gewerkschaften gilt es weitge­hend als ausgemacht, dass die beiden keine Freundinnen sind. Aber warum ei­gentlich? Gewerkschaften etwa im südlichen Afrika treten meist klar für ein staatlich bezahltes Grundeinkommen ein, weil es die Beschäftigten davon ent­lasten würde, für Verwandte oder Nachbarn ökonomisch aufkommen zu müs­sen. Auch die größte Gewerkschaft in der Schweiz, UNIA, vertritt seit langem die Forderung nach einem Grundeinkommen. Und auch in Deutschland tut sich etwas. Die Frauen in der Industriegewerk­schaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) haben schon vor einigen Jahren be­schlossen, für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens zu streiten. Sie haben ihre Gesamtorganisation dazu bewegt, einen mehrjährigen offenen Diskussionsprozess über Für und Wider einer solchen Forderung zu or­ganisieren. Sie teilen die Defintion des Netzwerks Grundeinkommen, die ein BGE als Leistung beschreibt, * die existenzsichernd ist und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht, * auf die ein individueller Rechtsanspruch besteht, * die ohne Bedürftigkeitsprüfung und * ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen erfolgt. Auf ihrer Web­seite https://igbau.de/BGE.html führen sie unter dem Motto "Recht auf Sein" eine breite Kampagne dafür. Mit der Bundesfrauensekretärin der IG BAU Renate Wapenhensch wollen wir darüber sprechen, wie sie die Situation in ihrer Organisation, aber auch in den (deutschen) Gewerkschaften insgesamt einschätzt. Zoom-Meeting beitreten https://zoom.us/j/93251012735?pwd=d1hkaDg2b3oxSzRRWnpJVzk0TzJXdz09 Meeting-ID: 932 5101 2735 Kenncode: 549497
Nicht vergessen: Hier kann man direkt online die Europäische Bürgerinitiative (EBI) für ein EU-weites Bedingungsloses Grundeinkommen unterzeichnen und wer schon unter­schrieben hat, den Link an Freunde und Bekannte weiter leiten: https://eci.ec.europa.eu/014/public/#/screen/home Herzliche Einladung zum Onlineseminar BGE und psychisch kranke Menschen Mittwoch, 16.06.2021, 18.00-19.00 Uhr Referentinnen: Dagmar Paternoga, Renate Schernus Viele Bedingungen für Sozialleistungen üben einen enormen Druck auf psy­chisch kranke Menschen aus. Die Sorgen und Ängste, die gerade durch Hartz IV „Fordern und Fördern“ entstehen, führen dazu, dass sie nach einem Kran­kenhausaufenthalt schnell wieder erkranken. Sie finden oft durch bürokratische Hürden keinen Platz in der Gesellschaft. Psychisch kranke Menschen verlieren meist bei längerer Erkrankung ihren Ar­beitsplatz und geraten in lebenslange Armut. Was könnte ein bge, das bedingungslos gezahlt wird, daran ändern? Könnte ein gesichertes Einkommen ein Gefühl von Sicherheit und Freiheit vermitteln und dadurch stabilisierend wirken? Renate und Dagmar haben beide in der Psychiatrie gearbeitet und viele Ge­spräche mit Psychiatrieerfahrenen über die Möglichkeit einer sozialen Sicher­heit für diese Gruppe von Menschen geführt. Dabei wurde von vielen das BGE favorisiert. Dagmar Paternoga ist Psychotherapeutin und Sozialarbeiterin und hat lange mit psychisch kranken und suchtabhängigen Menschen gearbeitet. Renate Schernus ist psychologische Psychotherapeutin und arbeitete von 1970 - 2000 in den von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel. Zoom-Meeting beitreten https://zoom.us/j/93251012735?pwd=d1hkaDg2b3oxSzRRWnpJVzk0TzJXdz09 Meeting-ID: 932 5101 2735 Kenncode: 549497 Schnelleinwahl mobil +496938079883
Nicht vergessen: Hier kann man direkt online die Europäische Bürgerinitiative (EBI) für ein EU-weites Bedingungsloses Grundeinkommen unterzeichnen und wer schon unter­schrieben hat, den Link an Freunde und Bekannte weiter leiten: https://eci.ec.europa.eu/014/public/#/screen/home Herzliche Einladung zum Onlineseminar Christlich geht anders Mittwoch, 09.06.2021, 18.00-19.00 Uhr Referent*innen: Gabriele Kienesberger, Karl Immervoll In Österreich existiert eine Allianz von Personen aus fast allen christlichen Kirchen, die ausdrücklich „solidarische Antworten auf die soziale Frage“ geben will. www.christlichgehtanders.at Spätestens jetzt, inmitten von Covid-Pandemie und sozialer und Klimakrise, müsse das Thema Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) „gesamtgesellschaftlich ernsthaft diskutiert werden“, verlautbarte die Allianz Anfang April. Die Politik solle die Debatte über das BGE nicht länger scheuen und in der Krise „statt eines 'Zurück-zum-Davor' das Nachdenken über diese soziale Innovation befördern“, hieß es weiter. Soziale Sicherheit solle „nicht länger am Nadelöhr Erwerbsarbeit hängen“, deshalb plädiert „Christlich geht anders“ für ein davon unabhängiges, bedingungsloses Grundeinkommen. Es könne mit der Würde des Menschen begründet werden und ziele auf eine „echte Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft“ ab. Gabriele Kienesberger ist Koordinatorin der Allianz und Generalsekretärin der KABÖ, deren Bundesseelsorger Karl Immervoll ist. Wir wollen mit unseren Gästen darüber reden, was eigentlich der politische Einsatz von „Christlich geht anders“ ist und was dabei das BGE für einen Rolle spielt. Und was ist das theologisch Brisante daran, dass kirchlich engagierte Einzelpersonen und kirchliche Institutionen eine breite Diskussion um das BGE anstoßen? Gabriele Kienesberger, kath. Theologien, setzt sich mit der KAB gerade im Soziallehre-Jubiläumsjahr anlässlich von 130 Jahre Sozialenzyklika Rerum novarum dafür ein, den Blick auf sozial-ökologische Fragen zu fokussieren. Neben BGE gehören zu ihren Schwerpunkten, die Allianz für den freien Sonntag und in Folge der Covid-Pandemie die Frage nach einer Erhöhung des Arbeitslosengeldes in Österreich. Die Katholische Soziallehre mit ihren Prinzipien sieht sie als Kompass für eine menschenwürdige Sozialpolitik. Zoom-Meeting beitreten https://zoom.us/j/93251012735?pwd=d1hkaDg2b3oxSzRRWnpJVzk0TzJXdz09 Meeting-ID: 932 5101 2735 Kenncode: 549497 Schnelleinwahl mobil +496938079883
Nicht vergessen: Hier kann man direkt online die Europäische Bürgerinitiative (EBI) für ein EU-weites Bedingungsloses Grundeinkommen unterzeichnen und wer schon unter­schrieben hat, den Link an Freunde und Bekannte weiter leiten: https://eci.ec.europa.eu/014/public/#/screen/home Herzliche Einladung zum Onlineseminar Soziale (Mindest-)Sicherungssysteme in der EU: Was würde ein BGE ändern? Mittwoch, 02.06.2021, 18.00-19.00 Uhr Referent: Werner Rätz, Attac-AG genug für alle In einigen heutigen Mitgliedsländern der Europäischen Union fand nach dem Zweiten Weltkrieg eine Entwicklung hin zu einem relativ gut ausgebauten Sozi­alstaat statt. In Deutschland gibt es heute noch Mitglieder von Sozialverbän­den, Gewerkschaften oder linken Parteien, die die sozialen Sicherungssysteme der 60er-Jahre für vorbildlich halten. Dabei gibt es weder bei ihnen noch bei Freund*innen des BGE Zweifel, dass soziale Sicherung in der neoliberalen Phase der letzten Jahrzehnte massiv ab­gebaut, teilweise weitgehend außer Kraft gesetzt worden sind. Aber in vielen europäischen Ländern, vor allem in Südeuropa, war die Sozialstaatlichkeit nie besonders umfassend gewesen und in Osteuropa wurden die vom früheren So­zialismus geprägten Strukturen nach dem Epochenwechsel zu Beginn der 90er-Jahre vollkommen zerstört. Erst in den letzten Jahren haben einige EU-Staaten überhaupt landesweite Mindestsicherungssysteme eingeführt. Unsere Europäische Bürgerinitiative fordert deshalb sehr bewusst "bedingungs­lose Grundeinkommen" überall in der EU, also im Plural, weil die Voraussetzun­gen in den einzelnen Staaten höchst verschieden sind. Es müssten ganz ver­schiedene Lücken in den Sozialsysteme geschlossen werden und es existieren sehr spezifische einzelne Elemente, an die angeknüpft werden könnte. Einige dieser Voraussetzungen sollen dargestellt und gemeinsam diskutiert werden, wie aus dieser Verschiedenheit etwas Verbindendes geschaffen werden könnte. Zoom-Meeting beitreten https://zoom.us/j/93251012735?pwd=d1hkaDg2b3oxSzRRWnpJVzk0TzJXdz09 Meeting-ID: 932 5101 2735 Kenncode: 549497 Schnelleinwahl mobil +496938079883