DsN e. V. Tierschutz für alle

DsN e. V. Tierschutz für alle Die Not der Straßenhunde in Rumänien ist groß, unvorstellbar groß. Wir haben uns der Hilfe der Tiere in Giurgiu, Rumänien verschrieben. Wir betreiben eine Farm mit derzeit ca. 250 Hunden und 40 Katzen.

Deutschland sagt Nein zum Tiermorden e. V. ist ein eingetragener, gemeinnützig anerkannter Verein, gegründet 2012. DsN e. tritt ein für mehr Tierrechte und für bessere Tierschutzgesetze weltweit, gleich ob für Heim-, Nutz- oder Wildtiere. Tierschutz ist Menschenschutz, lautet das Motto, denn wo Tiere gequält werden, herrscht ein allgemeines Klima der Gewalt. Deswegen steht auch die frühe Informat

Deutschland sagt Nein zum Tiermorden e. V. ist ein eingetragener, gemeinnützig anerkannter Verein, gegründet 2012. DsN e. tritt ein für mehr Tierrechte und für bessere Tierschutzgesetze weltweit, gleich ob für Heim-, Nutz- oder Wildtiere. Tierschutz ist Menschenschutz, lautet das Motto, denn wo Tiere gequält werden, herrscht ein allgemeines Klima der Gewalt. Deswegen steht auch die frühe Informat

Wie gewohnt öffnen

Ein Karton…und es ist schon kalt in Giurgiu 🥶Viele Menschen dort sind noch kälter – nämlich eiskalt❗Wenn um die Farm her...
17/10/2021

Ein Karton…
und es ist schon kalt in Giurgiu 🥶
Viele Menschen dort sind noch kälter – nämlich eiskalt❗

Wenn um die Farm herum ein Karton steht, dann bedeutet das nichts Gutes…
Wenn der Karton nicht rechtzeitig entdeckt wird, dann kann das für den „Inhalt“ sehr traurig enden…

Auf jeden Fall läuten bei Eugenia alle Alarmglocken, wenn sie einen Karton sieht❗

In diesem Karton saß ein kleines, ca. 2 Wochen altes, Kätzchen - völlig unterkühlt und voller Parasiten. 😢

Zwei verängstigte Katzen, die etwas älter waren als diese Kleine, entdeckte Eugenia unter dem Auto.
Die Sicherung gestaltete sich sehr schwierig, aber wer Eugenia kennt, weiß, dass sie nicht aufgibt.
Und so konnten sie selbstverständlich auch gesichert werden. 🙏

Das kleine Kätzchen wurde erstmal gebadet und die Flöhe "weggespült". Das warme Wasser wärmte den kleinen, zarten Körper.
Aber diese kleine Seele weinte…
Sie weinte erbärmlich – wohl nach der Mama - die nicht da war 😢
Eugenia legte das Fellknäuel zu einer Katze – sie akzeptierte ihr „Baby“ und das Weinen hörte auf.

Jetzt müssen alle drei Katzen aufgepäppelt werden❗
Und wir alle hoffen, dass sie gesund sind 🙏

Trotz der schwierigen Situation im Moment konnten wir nicht wegsehen...

Schicksale, die unserer Hilfe benötigen, können wir nicht unbeachtet lassen❗

Schaut auch ihr nicht weg und helft uns und diesen Kätzchen 🙏

Euer Team von
DsN e.V. Tierschutz für alle

Spendenkonto:
Verwendungszweck "Giurgiu Farm"
DsN e. V.
Sparkasse Leverkusen
IBAN: DE19 3755 1440 0100 0932 36
BIC: WELADEDLLEV

Oder per Paypal:
[email protected]

DsN e. V. ist gemeinnützig anerkannt und berechtigt, steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen auszustellen (gilt nicht für Spenden, die direkt über Facebook getätigt werden).

Ganz einfach und schnell per Charity-SMS helfen:
DSN2 ( =2 €) DSN5 ( =5 €) oder DSN10 ( =10 €) an die 81190 schicken

Das Geschäft mit Wildtieren 🦧🦣🦅Wenn mir Eltern von minderjährigen Kindern berichten, dass sie mit ihrem Nachwuchs wieder...
16/10/2021

Das Geschäft mit Wildtieren 🦧🦣🦅

Wenn mir Eltern von minderjährigen Kindern berichten, dass sie mit ihrem Nachwuchs wieder einmal eine Zirkusvorstellung oder eine Falknerei besucht haben, überkommen mich regelmäßig ungute Gefühle...

Ungute Gefühle, weil ich mich seit vielen Jahren im Tierschutz engagiere – weit über die Hege und Pflege unserer felligen oder gefiederten Mitbewohner hinaus – und daher eben umfassender informiert bin.

Freilebende Wildtiere nehmen in der Regel von sich aus keinen Kontakt zum Menschen auf, halten generell einen größeren Abstand oder flüchten gleich – eine Ausnahme mögen da Eichhörnchen bilden, vor allem in touristischen Regionen, wo sie sich an die Menschen gewöhnt haben, weil sie regelmäßig gefüttert werden und doch ihre Freiheit nicht einbüßen müssen.

Anders sieht es aber mit Zirkustieren und Raubvögeln in Falknereien aus. Alle diese Tiere werden schon von ihrer Kindheit an auf unnatürliche Weise an den Menschen gewöhnt und leider auch gequält, um mit ihnen profitbringende Dressurakte vorführen zu können.

Diese Tierquälerei erfolgt durch Nahrungsentzug – teilweise über mehrere Tage hinweg – sowie beispielsweise auch durch Fixierung und körperliche Misshandlung wie Schläge oder schmerzhafte Stiche mit spitzen Gegenständen.

Die Wildtiere werden dadurch verängstigt und gedemütigt, bis sie sich ihrem Peiniger unterordnen.

Für den kleinen wie auch großen Zuschauer mag es lustig aussehen, wenn ein Elefant Kopfstand macht, ein Bär Fahrrad fährt oder ein Tiger aufrecht auf den Hinterbeinen durch die Manege tippelt – das Tier hat eine qualvolle Zeit der Dressur hinter sich, und mit hoher Wahrscheinlichkeit schmerzende Gelenke für den Rest seines Lebens aufgrund der unnatürlichen und ungesunden Bewegungsabläufe.

Zirkustiere werden zudem noch über lange Zeiten in engen Käfigen herumgefahren, was weder ihrer Psyche, noch ihrem Bewegungsapparat gut tut.

In vielen Falknerbetrieben werden die Greifvögel noch immer ihr Leben lang mit einer nur 1 bis 2 m langen Schnur an einem Holzpflock befestigt, um dann von Training zu Training oder Show zu Show kurz in die Lüfte entschweben zu dürfen. Oftmals werden den Vö**ln zur Ruhigstellung zeitweilig sämtliche visuellen Reize genommen, indem Hauben über ihre Augen gezogen werden.

Auf ihren kurzen Ausflügen jagen die größeren Wildvögel dann nicht nur Kleintiere, sondern greifen beispielsweise auch Fasane, Füchse oder Rehe an, die an ihren Verwundungen langsam und qualvoll verenden.

Aber nicht nur solche „Tierbetriebe“ sind anzuzweifeln, sondern auch Wildtiere in Zoos und Tierparks leben häufig unter schlechten Haltungsbedingungen!

Da toben Affen laut brüllend durch ihr Gehege, Löwen laufen von Käfigwand zu Käfigwand, andere Tiere wiegen stoisch ihre Körper - sie alle leiden - sie leiden vor allem psychisch!

Muss das sein⁉️

Können wir Erwachsenen und Kinder uns nicht mit Filmaufnahmen von Tieren in freier Wildbahn zufriedengeben?

Zumindest könnte sich jeder darüber einmal Gedanken machen – oder?!

Das Geschäft mit Wildtieren 🦧🦣🦅

Wenn mir Eltern von minderjährigen Kindern berichten, dass sie mit ihrem Nachwuchs wieder einmal eine Zirkusvorstellung oder eine Falknerei besucht haben, überkommen mich regelmäßig ungute Gefühle...

Ungute Gefühle, weil ich mich seit vielen Jahren im Tierschutz engagiere – weit über die Hege und Pflege unserer felligen oder gefiederten Mitbewohner hinaus – und daher eben umfassender informiert bin.

Freilebende Wildtiere nehmen in der Regel von sich aus keinen Kontakt zum Menschen auf, halten generell einen größeren Abstand oder flüchten gleich – eine Ausnahme mögen da Eichhörnchen bilden, vor allem in touristischen Regionen, wo sie sich an die Menschen gewöhnt haben, weil sie regelmäßig gefüttert werden und doch ihre Freiheit nicht einbüßen müssen.

Anders sieht es aber mit Zirkustieren und Raubvögeln in Falknereien aus. Alle diese Tiere werden schon von ihrer Kindheit an auf unnatürliche Weise an den Menschen gewöhnt und leider auch gequält, um mit ihnen profitbringende Dressurakte vorführen zu können.

Diese Tierquälerei erfolgt durch Nahrungsentzug – teilweise über mehrere Tage hinweg – sowie beispielsweise auch durch Fixierung und körperliche Misshandlung wie Schläge oder schmerzhafte Stiche mit spitzen Gegenständen.

Die Wildtiere werden dadurch verängstigt und gedemütigt, bis sie sich ihrem Peiniger unterordnen.

Für den kleinen wie auch großen Zuschauer mag es lustig aussehen, wenn ein Elefant Kopfstand macht, ein Bär Fahrrad fährt oder ein Tiger aufrecht auf den Hinterbeinen durch die Manege tippelt – das Tier hat eine qualvolle Zeit der Dressur hinter sich, und mit hoher Wahrscheinlichkeit schmerzende Gelenke für den Rest seines Lebens aufgrund der unnatürlichen und ungesunden Bewegungsabläufe.

Zirkustiere werden zudem noch über lange Zeiten in engen Käfigen herumgefahren, was weder ihrer Psyche, noch ihrem Bewegungsapparat gut tut.

In vielen Falknerbetrieben werden die Greifvögel noch immer ihr Leben lang mit einer nur 1 bis 2 m langen Schnur an einem Holzpflock befestigt, um dann von Training zu Training oder Show zu Show kurz in die Lüfte entschweben zu dürfen. Oftmals werden den Vö**ln zur Ruhigstellung zeitweilig sämtliche visuellen Reize genommen, indem Hauben über ihre Augen gezogen werden.

Auf ihren kurzen Ausflügen jagen die größeren Wildvögel dann nicht nur Kleintiere, sondern greifen beispielsweise auch Fasane, Füchse oder Rehe an, die an ihren Verwundungen langsam und qualvoll verenden.

Aber nicht nur solche „Tierbetriebe“ sind anzuzweifeln, sondern auch Wildtiere in Zoos und Tierparks leben häufig unter schlechten Haltungsbedingungen!

Da toben Affen laut brüllend durch ihr Gehege, Löwen laufen von Käfigwand zu Käfigwand, andere Tiere wiegen stoisch ihre Körper - sie alle leiden - sie leiden vor allem psychisch!

Muss das sein⁉️

Können wir Erwachsenen und Kinder uns nicht mit Filmaufnahmen von Tieren in freier Wildbahn zufriedengeben?

Zumindest könnte sich jeder darüber einmal Gedanken machen – oder?!

❤Zuhause gesucht❤AVA✔ weiblich✔ geb. 10.06.2009✔ 52 cm✔ 27 kg✔ gechippt✔ geimpft✔ kastriert✔ besonders liebenswerte Seni...
16/10/2021

❤Zuhause gesucht❤

AVA

✔ weiblich
✔ geb. 10.06.2009
✔ 52 cm
✔ 27 kg
✔ gechippt
✔ geimpft
✔ kastriert
✔ besonders liebenswerte Seniorin

Hallo, liebe Hundefreunde!

Aus welchen Gründen und wann ich auf die DsN-Farm gekommen bin, hat man meiner Schreibkraft hier nicht verraten - aber das ist ja eigentlich auch egal 😉
Tatsache ist, dass ich von Familie Pena als eine super tolle Hündin bezeichnet werde und sie, ebenso wie ich, der Meinung sind, dass sich mein Altersruhesitz nicht auf der Farm befinden sollte.
Vierbeinige Seniorin zu reiferen Zweibeinern, die nicht mehr so viel "Action" benötigen, sich aber doch noch regelmäßig die Beine vertreten wollen, das wäre sicher passend - wir könnten gemeinsam gemütlich durch die Natur spazieren, abends gemeinsam auf dem Sofa kuscheln und ... ach, dir fällt da bestimmt noch so einiges ein 😃
Wie, du hast schon die ganze Zeit nach einer so freundlichen Hundeschnauze wie mich gesucht?

Dann bitte hier entlang 👉

Bei Facebook:
Ein Körbchen für Hunde aus Giurgiu

Per E-Mail:
[email protected]

Die Vermittlung erfolgt über den DsN e. V. und nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr (Hund: 320 Euro - für Senioren reduzierte Schutzgebühr, Katze 165 Euro).
Jedes Tier ist gechippt, geimpft und wird vor Ausreise tierärztlich untersucht.
Der Transport erfolgt natürlich mit TRACES. Die Genehmigung nach § 11 TierSchG zur Einfuhr und Vermittlung von Hunden und Katzen aus Rumänien nach Deutschland liegt vor (Aufsichtsbehörde: Veterinäramt Köln).

❤Zuhause gesucht❤

AVA

✔ weiblich
✔ geb. 10.06.2009
✔ 52 cm
✔ 27 kg
✔ gechippt
✔ geimpft
✔ kastriert
✔ besonders liebenswerte Seniorin

Hallo, liebe Hundefreunde!

Aus welchen Gründen und wann ich auf die DsN-Farm gekommen bin, hat man meiner Schreibkraft hier nicht verraten - aber das ist ja eigentlich auch egal 😉
Tatsache ist, dass ich von Familie Pena als eine super tolle Hündin bezeichnet werde und sie, ebenso wie ich, der Meinung sind, dass sich mein Altersruhesitz nicht auf der Farm befinden sollte.
Vierbeinige Seniorin zu reiferen Zweibeinern, die nicht mehr so viel "Action" benötigen, sich aber doch noch regelmäßig die Beine vertreten wollen, das wäre sicher passend - wir könnten gemeinsam gemütlich durch die Natur spazieren, abends gemeinsam auf dem Sofa kuscheln und ... ach, dir fällt da bestimmt noch so einiges ein 😃
Wie, du hast schon die ganze Zeit nach einer so freundlichen Hundeschnauze wie mich gesucht?

Dann bitte hier entlang 👉

Bei Facebook:
Ein Körbchen für Hunde aus Giurgiu

Per E-Mail:
[email protected]

Die Vermittlung erfolgt über den DsN e. V. und nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr (Hund: 320 Euro - für Senioren reduzierte Schutzgebühr, Katze 165 Euro).
Jedes Tier ist gechippt, geimpft und wird vor Ausreise tierärztlich untersucht.
Der Transport erfolgt natürlich mit TRACES. Die Genehmigung nach § 11 TierSchG zur Einfuhr und Vermittlung von Hunden und Katzen aus Rumänien nach Deutschland liegt vor (Aufsichtsbehörde: Veterinäramt Köln).

TierschutzWie sagte Theodor Heuss: "Dass einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten An...
15/10/2021

Tierschutz

Wie sagte Theodor Heuss: "Dass einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten menschlicher Entwicklung“ – und wie Recht er hat❗

Ein paar unserer ehemaligen Schützlinge zeigen euch hier, wie ihr herrenlose Tiere, die auf der Straße leben, oder Tiere, die in Tierheimen sind, unterstützen könnt.

Die beste Möglichkeit ist natürlich, ein Tier zu adoptieren.
Das kann freilich nicht jeder, aber vielleicht ist eine Option, eine Pflegestelle anzubieten.
Wenn auch dies nicht möglich ist, kann man ehrenamtlich helfen, sei es beim Tierschutzverein vor Ort, oder durch Mitgliedschaft bei einer Organisation, z.B. bei uns hier 🙂
Sollte auch dies nicht machbar sein, freut sich jeder Tierschutzverein über Spenden.
Desweiteren kann man Schützlinge, die noch ihr Für-Immer-Zuhause suchen, teilen, und über die Arbeit der Tierschutzorganisationen informieren und aufklären.

Wie ihr seht: JEDER kann etwas dazu tun, um ein Leben zu retten❗

Sei auch du aktiv – egal, auf welche Art und Weise 🙏

An die wahren Worten von Klaus Albers möchten wir hier als Schlußwort erinnern: „Tierschutz ist immer ein Tropfen Wasser auf einen heißen Stein, doch viele Tropfen ergeben einen Wasserfall.“

Euer Team von
DsN e.V. Tierschutz für alle

Spendenkonto:
Verwendungszweck "Giurgiu Farm"
DsN e. V.
Sparkasse Leverkusen
IBAN: DE19 3755 1440 0100 0932 36
BIC: WELADEDLLEV

Oder per Paypal:
[email protected]

DsN e. V. ist gemeinnützig anerkannt und berechtigt, steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen auszustellen (gilt nicht für Spenden, die direkt über Facebook getätigt werden).

Ganz einfach und schnell per Charity-SMS helfen:
DSN2 ( =2 €) DSN5 ( =5 €) oder DSN10 ( =10 €) an die 81190 schicken
(funktioniert bei fast allen deutschen Mobilfunkanbietern. 0,17 € gehen pro SMS Gebühr an den Serviceanbieter Burda Direct Interactiv GmbH, zzgl. eventueller Kosten für eine SMS deines Mobilfunkanbieters)
Achtung Keine Spendenbescheinigung für SMS-Unterstützung möglich!

Tierschutz

Wie sagte Theodor Heuss: "Dass einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten menschlicher Entwicklung“ – und wie Recht er hat❗

Ein paar unserer ehemaligen Schützlinge zeigen euch hier, wie ihr herrenlose Tiere, die auf der Straße leben, oder Tiere, die in Tierheimen sind, unterstützen könnt.

Die beste Möglichkeit ist natürlich, ein Tier zu adoptieren.
Das kann freilich nicht jeder, aber vielleicht ist eine Option, eine Pflegestelle anzubieten.
Wenn auch dies nicht möglich ist, kann man ehrenamtlich helfen, sei es beim Tierschutzverein vor Ort, oder durch Mitgliedschaft bei einer Organisation, z.B. bei uns hier 🙂
Sollte auch dies nicht machbar sein, freut sich jeder Tierschutzverein über Spenden.
Desweiteren kann man Schützlinge, die noch ihr Für-Immer-Zuhause suchen, teilen, und über die Arbeit der Tierschutzorganisationen informieren und aufklären.

Wie ihr seht: JEDER kann etwas dazu tun, um ein Leben zu retten❗

Sei auch du aktiv – egal, auf welche Art und Weise 🙏

An die wahren Worten von Klaus Albers möchten wir hier als Schlußwort erinnern: „Tierschutz ist immer ein Tropfen Wasser auf einen heißen Stein, doch viele Tropfen ergeben einen Wasserfall.“

Euer Team von
DsN e.V. Tierschutz für alle

Spendenkonto:
Verwendungszweck "Giurgiu Farm"
DsN e. V.
Sparkasse Leverkusen
IBAN: DE19 3755 1440 0100 0932 36
BIC: WELADEDLLEV

Oder per Paypal:
[email protected]

DsN e. V. ist gemeinnützig anerkannt und berechtigt, steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen auszustellen (gilt nicht für Spenden, die direkt über Facebook getätigt werden).

Ganz einfach und schnell per Charity-SMS helfen:
DSN2 ( =2 €) DSN5 ( =5 €) oder DSN10 ( =10 €) an die 81190 schicken
(funktioniert bei fast allen deutschen Mobilfunkanbietern. 0,17 € gehen pro SMS Gebühr an den Serviceanbieter Burda Direct Interactiv GmbH, zzgl. eventueller Kosten für eine SMS deines Mobilfunkanbieters)
Achtung Keine Spendenbescheinigung für SMS-Unterstützung möglich!

Wir wünschen euch einen schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende 💚Vergesst bitte unserer Schützlinge nicht. ...
15/10/2021

Wir wünschen euch einen schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende 💚

Vergesst bitte unserer Schützlinge nicht. 💚

Euer Team von
DsN e.V. Tierschutz für alle

Wir wünschen euch einen schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende 💚

Vergesst bitte unserer Schützlinge nicht. 💚

Euer Team von
DsN e.V. Tierschutz für alle

❤Zuhause gesucht❤INIMA✔ weiblich✔ geb. ca. 2014✔ 58 cm✔ 29 kg✔ gechippt✔ geimpft✔ kastriert✔ blind Lieber Mensch,du hast...
14/10/2021

❤Zuhause gesucht❤

INIMA
✔ weiblich
✔ geb. ca. 2014
✔ 58 cm
✔ 29 kg
✔ gechippt
✔ geimpft
✔ kastriert
✔ blind

Lieber Mensch,

du hast bereits aus meinen Eckdaten erfahren, dass ich blind bin – und dass du nun trotzdem meine Vita liest, freut mich nicht nur, sondern es gibt mir auch Hoffnung, doch ein liebevolles Zuhause zu finden!
Ja, ich benutze den Begriff „liebevoll“ – irgendwo habe ich den mal gehört – aber liebevoll behandelt wurde ich definitiv nicht, denn man schoss mit einer Schrotflinte auf meinen Kopf 🙁
Ich irrte irgendwo herum, plötzlich erblindet und mit schlimmen Schmerzen durch die Kopfverletzung, Hunger und Durst quälten mich – ich hatte Angst, unsagbare Angst!
Und dann wurde ich entdeckt – in der Nähe eines Müllplatzes – für meinen damaligen Besitzer war ich wohl nichts anderes als Müll. Aber Eugenia hatte Erbarmen mit mir und nahm mich mit auf die DsN-Farm, brachte mich dann in eine Tierklinik, wo die Schrotkörner entdeckt wurden.
Es dauerte eine ganze Zeit, bis ich meine Ängste ablegen konnte, jedoch spürte ich bald, dass man es gut mit mir meint. Auch meine Umgebung wurde mir schnell vertraut, so dass ich mich im Pena-Haus längst orientieren und ungehindert fortbewegen kann.
Seit Februar 2021 lebe ich nun hier, und mein sicheres Umfeld hat mich zu einer lieben und ruhigen Hündin werden lassen. Leider bleibt für einen einzelnen Hund nicht viel Zeit, wenn 200 - 300 weitere Vierbeiner täglich versorgt werden müssen, daher ist mein Leben schon recht monoton.
Ein blinder Hund hat die gleichen Bedürfnisse wie ein sehender Hund – persönliche Ansprache, spielerische Beschäftigung, Gassi gehen – und deshalb wünsche ich mir eigene Menschen, Menschen, die sich nicht an meinem Handicap stören, und verstehen, dass ich gar nicht so anders bin.
Ich wünsche mir so sehr, dass DU, da du nun gerade meine ganze Geschichte gelesen hast, der Mensch bist, der mir ein Zuhause schenken will. ❤

Bitte melde dich für mich 👉

Per E-Mail:
[email protected]

Bei Facebook:
Ein Körbchen für Hunde aus Giurgiu

Alles rund um unser Projekt in Giurgiu und die Arbeit vor Ort: DsN e. V. Tierschutz für alle

Die Vermittlung erfolgt über den DsN e. V. und nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr (Hund: 320 Euro - für Senioren reduzierte Schutzgebühr, Katze 165 Euro).
Jedes Tier ist gechippt, geimpft und wird vor Ausreise tierärztlich untersucht.
Der Transport erfolgt natürlich mit TRACES. Die Genehmigung nach § 11 TierSchG zur Einfuhr und Vermittlung von Hunden und Katzen aus Rumänien nach Deutschland liegt vor (Aufsichtsbehörde: Veterinäramt Köln).

❤Zuhause gesucht❤

INIMA
✔ weiblich
✔ geb. ca. 2014
✔ 58 cm
✔ 29 kg
✔ gechippt
✔ geimpft
✔ kastriert
✔ blind

Lieber Mensch,

du hast bereits aus meinen Eckdaten erfahren, dass ich blind bin – und dass du nun trotzdem meine Vita liest, freut mich nicht nur, sondern es gibt mir auch Hoffnung, doch ein liebevolles Zuhause zu finden!
Ja, ich benutze den Begriff „liebevoll“ – irgendwo habe ich den mal gehört – aber liebevoll behandelt wurde ich definitiv nicht, denn man schoss mit einer Schrotflinte auf meinen Kopf 🙁
Ich irrte irgendwo herum, plötzlich erblindet und mit schlimmen Schmerzen durch die Kopfverletzung, Hunger und Durst quälten mich – ich hatte Angst, unsagbare Angst!
Und dann wurde ich entdeckt – in der Nähe eines Müllplatzes – für meinen damaligen Besitzer war ich wohl nichts anderes als Müll. Aber Eugenia hatte Erbarmen mit mir und nahm mich mit auf die DsN-Farm, brachte mich dann in eine Tierklinik, wo die Schrotkörner entdeckt wurden.
Es dauerte eine ganze Zeit, bis ich meine Ängste ablegen konnte, jedoch spürte ich bald, dass man es gut mit mir meint. Auch meine Umgebung wurde mir schnell vertraut, so dass ich mich im Pena-Haus längst orientieren und ungehindert fortbewegen kann.
Seit Februar 2021 lebe ich nun hier, und mein sicheres Umfeld hat mich zu einer lieben und ruhigen Hündin werden lassen. Leider bleibt für einen einzelnen Hund nicht viel Zeit, wenn 200 - 300 weitere Vierbeiner täglich versorgt werden müssen, daher ist mein Leben schon recht monoton.
Ein blinder Hund hat die gleichen Bedürfnisse wie ein sehender Hund – persönliche Ansprache, spielerische Beschäftigung, Gassi gehen – und deshalb wünsche ich mir eigene Menschen, Menschen, die sich nicht an meinem Handicap stören, und verstehen, dass ich gar nicht so anders bin.
Ich wünsche mir so sehr, dass DU, da du nun gerade meine ganze Geschichte gelesen hast, der Mensch bist, der mir ein Zuhause schenken will. ❤

Bitte melde dich für mich 👉

Per E-Mail:
[email protected]

Bei Facebook:
Ein Körbchen für Hunde aus Giurgiu

Alles rund um unser Projekt in Giurgiu und die Arbeit vor Ort: DsN e. V. Tierschutz für alle

Die Vermittlung erfolgt über den DsN e. V. und nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr (Hund: 320 Euro - für Senioren reduzierte Schutzgebühr, Katze 165 Euro).
Jedes Tier ist gechippt, geimpft und wird vor Ausreise tierärztlich untersucht.
Der Transport erfolgt natürlich mit TRACES. Die Genehmigung nach § 11 TierSchG zur Einfuhr und Vermittlung von Hunden und Katzen aus Rumänien nach Deutschland liegt vor (Aufsichtsbehörde: Veterinäramt Köln).

Adresse


Allgemeine Information

https://www.facebook.com/groups/770338913065555/

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von DsN e. V. Tierschutz für alle erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an DsN e. V. Tierschutz für alle senden:

Videos

Gemeinnützige Organisationen in der Nähe

Bemerkungen

Bitte 🙏 Danke 💚
Gerne möchte ich euch hier auch mal auf das DsN-Shopping-Portal aufmerksam machen! Da werden viele sehr schöne, praktische, einmalige und/oder individuelle Dinge angeboten - oftmals zum Schnäppchenpreis - und immer zugunsten unserer Schützlinge oder für Kastrationsaktionen! Besucht doch mal diese Seite - ob zum Eigengebrauch oder als Geschenk, es lohnt sich wirklich, da regelmäßig durchzustöbern! https://www.facebook.com/groups/1614139835468872/... Liebe Grüße von eurer Einkaufsberaterin Mara 😉
Individualisierte Hunde-Anhänger in mehreren Farben findet ihr unter https://www.facebook.com/photo/?fbid=970750170158917&set=pcb.2919866051562904 und natürlich vieles mehr beim DsN - Tierschutz shopping zugunsten unserer Schützlinge 🐶🐱
Ein wirklich ambitionierter Tierarzt sagte mir heute: "Auch nach über 30 Jahren Berufspraxis macht mir meine Tätigkeit immer noch Spaß ... den veränderten Gesichtsausdruck zu erleben, den mir ein Tier nach langer Leidenszeit und einer erfolgreich durchgeführten Operation entgegenbringt, macht mich einfach nur glücklich!"
Heute habe ich einen wunderschönen Satz von der Mutter einer Hunde-Adoptantin gehört: Meine Eltern hatten einen landwirtschaftlichen Betrieb und Tiere waren eben zum Schlachten da ... niemals hätte ich geglaubt, dass ich ein Tier jemals so sehr lieben könnte
Alafia I'm at shrine presently You can be among 10 people that will have a request and i will pray for . DM for prayer from shrine where gods and ancestors will put answer to your request
Unsere Kayli hat panische Angst vor Gewittern und möchte dann am liebsten im Erdboden versinken. Die unerschrockene Raya schien heute ihre Furcht zu spüren und hat sich beschützend zu ihr gelegt
Leider hat Alegra uns heute verlassen und ist über die berühmte Brücke gegangen. Sie hatte noch 14 wunderschöne Monate, doch die waren für uns leider viel zu wenig. Wir vermissen sie sehr 😢 Unser Abschiedsvideo https://www.facebook.com/GaiasTraum/posts/1797411713773810
Hallo mein Name ist Shiela und ich bin gerade einmal 3 Jahre alt. Gestern stellten meine Herrchen fest und dass es mir nicht gut geht, weil ich nur erbrach schlapp war und auch Fieber hatte. Daraufhin brachten sie mich in die Tierklinik nach Schwerin, dort stellte man fest dass ich eine schwere Gebärmutterentzündung habe welche operiert werden muss. Da meine Herrchen gerade ihre Ersparnisse für einen Garten geopfert haben um mir mehr Spielraum zu schaffen brauchen sie nun Hilfe. Bitte lasst mich leben und helft. Alles was an Geld übrig bleibt werden wir für solche Zwecke weiterspenden.
Kennt von euch jemand Zoo Zodiac? Da wird davon gesprochen, dass das keine Vermehrer sind, aber woher kommen denn die ganzen verschiedenen Welpen? 🤔
Christiane?
würden gerne der kleinen Püppi ein für immer Zuhause geben, bitte um Nachricht, vielen Dank! Liebe Grüsse Silvia Weber