Philippinenbüro e.V.

Philippinenbüro e.V. Das philippinenbüro ist ein unabhängiges, soziopolitisches Informationszentrum. Es bietet gesellschafts- und entwicklungspolitische Hintergründe und Zusammenhänge zu den Philippinen.
(1)

Es fungiert zudem als Informations- und Dokumentationszentrum. philippinenbüro is an independent and socio-political information center. It provides social, political and developmental background information and contexts with regard to the Philippines. It serves as information and documentation center for Philippine issues.

Wie gewohnt öffnen

Neu in der Südostasien: "1521, Duterte und die Politik des Gedenkens"John Lee Candelaria schreibt über die Macht des sta...
18/08/2021
1521, Duterte und die Politik des Gedenkens - südostasien 3 | 2021

Neu in der Südostasien: "1521, Duterte und die Politik des Gedenkens"
John Lee Candelaria schreibt über die Macht des staatlichen Gedenkens. Unser Autor wirft einen kritischen Blick auf die Philippinen unter Präsident Duterte und die Quincentennial Commemorations 2021.

https://suedostasien.net/duterte-und-die-politik-des-gedenkens/

Staatliches Gedenken ist mächtig. Unser Autor wirft einen kritischen Blick auf die Philippinen unter Duterte und die Quincentennial Commemorations.

Wir gedenken, rufen auf und klagen anHeute vor einem Jahr, am 17.08.2020, ist die Menschenrechtsaktivistin Zara Alvarez ...
17/08/2021
Activists in Germany decry Philippines’ ‘worsening’ human rights situation | Catholic News in Asia | LiCAS.news | Licas News

Wir gedenken, rufen auf und klagen an
Heute vor einem Jahr, am 17.08.2020, ist die Menschenrechtsaktivistin Zara Alvarez in den Philippinen erschossen worden. Bei einer Aktion am Rhein in Köln haben wir gestern an Zara Alvarez und all ihre Mitstreiter:innen erinnert, die im Kampf für Menschrenrechte in den Philippinen ihr Leben gelassen haben. Wir fordern ein Ende der politisch motivierten Morde #StopTheKillings
https://www.licas.news/2021/08/17/activists-in-germany-decry-philippines-worsening-human-rights-situation/

The Germany-based NGO Philippinenbüro marked the anniversary of the killing of Filipino rights defender Zara Alvarez with a protest action

Wir gedenken, rufen auf und klagen anAm 17.08.2020 ist die Menschenrechtsaktivistin Zara Alvarez in den Philippinen ersc...
11/08/2021

Wir gedenken, rufen auf und klagen an

Am 17.08.2020 ist die Menschenrechtsaktivistin Zara Alvarez in den Philippinen erschossen worden. Knapp ein Jahr später, am 16.08.2021, wollen wir ab 17 Uhr in Köln an sie erinnern und auch all der anderen ermordeten Menschentechtsaktivist:innen unter der Präsidentschaft Dutertes gedenken.

Ihr seid eingeladen euch solidarisch zu zeigen, ein Ende der politisch motivierten Morde zu fordern und mit uns gemeinsam an die kämpferischen, starken, liebevollen und mutigen Menschen zu erinnern ✊ #StopTheKillings

Lese-Tipp: Die jüngsten Gedenkfeiern zum fünfhundertjährigen Jubiläum der ersten antikolonialen Revolte wurden mit histo...
05/08/2021
Duterte und seine Geschichtspolitik - südostasien 3 | 2021

Lese-Tipp: Die jüngsten Gedenkfeiern zum fünfhundertjährigen Jubiläum der ersten antikolonialen Revolte wurden mit historischen Fälschungen überhäuft. Präsident Rodrigo Duterte hat sie gezielt für seine politischen Zwecke genutzt. Unser erster Artikel zu den Philippinen in der neuen Ausgabe der südostasien über Kolonialismus:

Philippinen: Präsident Duterte hat die Gedenkfeiern zum Jubiläum der 1. antikolonialen Revolte gezielt für seine politischen Zwecke genutzt.

Südostasien ist von seiner beinahe 500-jährigen Kolonialgeschichte geprägt. Auch Jahrzehnte danach zeigt sich diese in d...
03/08/2021
Editorial: Kolonialismus in Südostasien - südostasien 3/2021

Südostasien ist von seiner beinahe 500-jährigen Kolonialgeschichte geprägt. Auch Jahrzehnte danach zeigt sich diese in der Region: etwa in Sprache, Architektur, Gesetzestexten, Küchen oder Denkmälern. Die neue Ausgabe der südostasien gibt Einblicke in Kolonialismus und kollektiver Erinnerung; wir wünschen euch eine spannende Lektüre und interessante Erkenntnisse.

Diese Ausgabe der südostasien befasst sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit Spuren des Kolonialismus in Südostasien und Europa.

Im neuen Filipino Expat Magazine werden Rosa Cordillera Castillo und Mary Lou Hardillo von Babaylan Germany in ihrer Arb...
28/06/2021
The Filipino Expat Magazine Issue #13 Summer 2021

Im neuen Filipino Expat Magazine werden Rosa Cordillera Castillo und Mary Lou Hardillo von Babaylan Germany in ihrer Arbeit und ihrem Werdegang porträtiert. Wir wüschen einen guten Wochenstart und eine spannende Lektüre.

https://issuu.com/thefilipinoexpatmagazine/docs/tfem_issue_13_issuu

The Filipino Expat Magazine's Issue#13 features exclusive interviews with Spanish-Filipino actress Alexandra Masangkay from the film El Hoyo (The Platform), singer and performer Vincent Bueno, Austria's representative to Eurovision 2021 and more stories of Filipino expats in Germany, Singapore, Swit...

Wir begrüßen die gestrige Ankündigung der scheidenden Chefanklägerin des ICC, Fatou Bensouda, dass sie eine Untersuchung...
15/06/2021
ICC prosecutor seeks investigation into Philippines ‘war on drugs’ killings

Wir begrüßen die gestrige Ankündigung der scheidenden Chefanklägerin des ICC, Fatou Bensouda, dass sie eine Untersuchung der Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegen den philippinischen Präsident Duterte beantragt. Für die tausenden Opfer des sog. `Kriegs gegen die Drogen´ und weiteren Menschenrechtsverletzungen, die in den letzten Jahren von der philippinischen Regierung begangen wurden, ist dies ein langersehnter Schritt in Richtung Gerechtigkeit und Rechenschaftspflicht.

https://www.theguardian.com/world/2021/jun/14/icc-seeks-investigation-into-philippines-war-on-drugs-killings

Police are accused of unlawfully killing thousands of civilians between 2016 and 2019 during drug crackdown

Seit über 100 Jahren sind die Philippinen unverbrüchlicher Garant der machtvollen Präsenz der USA in Südostasien und Stü...
27/05/2021
‚Festung Amerika’: Die Philippinen und die USA - südostasien 2 | 2021

Seit über 100 Jahren sind die Philippinen unverbrüchlicher Garant der machtvollen Präsenz der USA in Südostasien und Stützpfeiler ihrer weltweiten Macht. Dabei unterstützen US-Militärhilfen die Duterte-Regierung, Andersdenkende zum Schweigen zu bringen. Über die Hintergründe der ‚Festung Amerika’ , dahinter liegende Strategien und Auswirkungen lest ihr in der südostasien.

https://suedostasien.net/festung-amerika-die-philippinen-und-die-usa/

Die Philippinen sind Garant für die Präsenz der USA in Südostasien. Mit US-Militärhilfen bring die Regierung Andersdenkende zum Schweigen.

Pünktlich zum morgigen Feiertag erscheint unser neuer Blickwechsel "Klimagerechtigkeit ist kein Terrorakt, sondern ein G...
12/05/2021
Blickwechsel: Klimagerechtigkeit ist kein Terrorakt, sondern ein Grundrecht

Pünktlich zum morgigen Feiertag erscheint unser neuer Blickwechsel "Klimagerechtigkeit ist kein Terrorakt, sondern ein Grundrecht" von Karin Hermes.
„Climate Justice Now!“ – „Klimagerechtigkeit, jetzt!“ ist zum globalen Motto der Klimaaktivist*innen geworden. Es geht nicht nur darum aufzuzeigen, dass die Klimakrise zu überwinden uns alle angeht, sondern auch, die kolonialen Wechselwirkungen der Ungerechtigkeit in dieser Krise und deren Bekämpfung mitzudenken.
https://www.asienhaus.de/nc/philippinenbuero/detail/blickwechsel-klimagerechtigkeit-ist-kein-terrorakt-sondern-ein-grundrecht-1/

„Climate Justice Now!“ – „Klimagerechtigkeit, jetzt!“ ist zum globalen Motto der Klimaaktivist*innen geworden. Es geht nicht nur darum aufzuzeigen, dass die Klimakrise zu überwinden uns alle angeht, sondern auch, die kolonialen Wechselwirkungen der Ungerechtigkeit in dieser Krise und dere...

Im Artikel "Der Krieg gegen die Armen geht weiter" schreibt Analie Gepulani Neiteler über die Auswirkungen der Coronapan...
11/05/2021
Philippinen: Der Krieg gegen die Armen geht weiter - südostasien 1 | 2021

Im Artikel "Der Krieg gegen die Armen geht weiter" schreibt Analie Gepulani Neiteler über die Auswirkungen der Coronapandemie in den Philippinen. Die Duterte Regierung führt unter dem Deckmantel der Pandemie ihre autoritäre Politik fort, die seit 2016 im sogenannten "Krieg gegen die Drogen" gegen die ärmere Bevölkerung angewendet wurde. Während unter den Maßnahmen insbesondere die arme Bevölkerung leidet, schwinden die zivilen Handlungsräume zur Gegenwehr zunehmend.

https://suedostasien.net/philippinen-der-krieg-gegen-die-armen-geht-weiter/

Philippinen: Die Duterte-Regierung führt unter dem Deckmantel der Pandemie ihre autoritäre Politik fort. Zivile Handlungsräume schwinden.

JETZT ANMELDEN:Gemeinsam mit der Philippine Studies Series Berlin laden wir zum Webinar "Filipin@-German Solidarität und...
27/04/2021
Jahresseminar "[email protected] Solidarität und Kooperation Dekolonisieren: Reflexionen, Erfahrungen und Prozesse"

JETZT ANMELDEN:
Gemeinsam mit der Philippine Studies Series Berlin laden wir zum Webinar "[email protected] Solidarität und Kooperation Dekolonisieren: Reflexionen, Erfahrungen und Prozesse" am 25. - 26. Juni 2021 ein!
[email protected] Solidarität hat eine über 40-jährige Geschichte. Das zweitägige Webinar zielt darauf ab für diskriminierende Machtstrukturen in der Solidaritäts- und Entwicklungszusammenarbeit zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden zu sensibilisieren. Es regt an Solidarität, Verbündetsein und Entwicklungszusammenarbeit zu oder mit Gemeinschaften of Color kritisch zu reflektieren. Besondere Aufmerksamkeit soll auf [email protected] Solidaritätsarbeit liegen, um Verständnis und Wandel zu ermöglichen und Wege von Solidarität und Kooperation zu erforschen, die tatsächlich gleichberechtigt sind.
https://www.asienhaus.de/nc/de/philippinenbuero/detail/jahresseminar-filipin-german-solidaritaet-und-kooperation-dekolonisieren-reflexionen-erfahrungen-und-prozesse/

Webinar: [email protected] Solidarität und Kooperation Dekolonisieren: Reflexionen, Erfahrungen und Prozesse (philippinenbüro)

REGISTER NOW:Together with the Philippine Studies Series Berlin, we invite you to our webinar “Towards Decolonizing Fili...
27/04/2021

REGISTER NOW:
Together with the Philippine Studies Series Berlin, we invite you to our webinar “Towards Decolonizing [email protected] Solidarity and Cooperation” on June 25 - 26, 2021!
[email protected] solidarity has a history of more than 40 years. This two-day webinar aims to raise awareness regarding discriminatory power structures in solidarity and development work between the global North and the global South; generate a critical self-reflection on solidarity, allyship, and development work being done on or with communities of color, with a particular attention to [email protected] solidarity work, to enable understanding and change; and explore ways of solidarity and cooperation that are truly equal in praxis.
https://www.asienhaus.de/.../event/detail/2021/06/25/...

REGISTER NOW:
Together with the Philippine Studies Series Berlin, we invite you to our webinar “Towards Decolonizing [email protected] Solidarity and Cooperation” on June 25 - 26, 2021!
[email protected] solidarity has a history of more than 40 years. This two-day webinar aims to raise awareness regarding discriminatory power structures in solidarity and development work between the global North and the global South; generate a critical self-reflection on solidarity, allyship, and development work being done on or with communities of color, with a particular attention to [email protected] solidarity work, to enable understanding and change; and explore ways of solidarity and cooperation that are truly equal in praxis.
https://www.asienhaus.de/.../event/detail/2021/06/25/...

Wie wird koloniale Vergangenheit in Südostasien erinnert? Gibt es eine gemeinsame Erinnerungskultur in der Region? Und w...
22/04/2021
Call for Paper 3/2021: Kolonialismus und Erinnerungskultur in Südostasien

Wie wird koloniale Vergangenheit in Südostasien erinnert? Gibt es eine gemeinsame Erinnerungskultur in der Region? Und welche Diskurse begleiten die Erinnerungspolitik in den Ländern? Um diese Fragen und darüber hinaus dreht sich die dritte Ausgabe unseres Online-Magazins südostasien. Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen und jegliche Unterstützung!
https://suedostasien.net/call-for-papers/call-for-paper-ausgabe-3-2021-kolonialismus/?fbclid=IwAR3Tf65GVAGI6m2ETG1jxIjkcNZnnv5R5jxWNVK-VzbS5b48VyYUR0I6-Og

Der aktuelle Call for Paper der südostasien zum Thema Kolonialismus und Erinnerungskultur. Wir freuen uns auf eure Beiträge und Ideen!

Offener Brief | Atlanta - war das was? Gegen anti-asiatischen Rassismus und gesellschaftliches Schweigen! Für interkommu...
20/04/2021
Offener Brief: Atlanta – War da was?

Offener Brief | Atlanta - war das was? Gegen anti-asiatischen Rassismus und gesellschaftliches Schweigen! Für interkommunale Solidarität und dekoloniales Gedenken! Wir solidarisieren uns und haben den Brief mitunterzeichnet. Auch ihr könnt unterstützen & unterzeichnen. #StopAntiAsianRacism

https://www.asienhaus.de/nc/philippinenbuero/detail/offener-brief-atlanta-war-da-was/

Die Stiftung Asienhaus und das philippinenbüro haben sich mit einem offenen Brief gegen anti-asiatischen Rassismus solidarisiert und mitunterzeichnet. Der Brief steht offen für Personen, Gruppen und Organisationen und kann weiter unterstützt und unterzeichnet werden.

Unser Asientag-Abschlusspanel zu anti-asiatischem Rassismus kann nun endlich online angeschaut werden:
22/03/2021
„WIR“ in der Corona-Pandemie. Abschlusspanel des 8. Asientags

Unser Asientag-Abschlusspanel zu anti-asiatischem Rassismus kann nun endlich online angeschaut werden:

Abschlussveranstaltung „WIR“ in der Pandemie“ des 8. Asientages „Solidarität in der Pandemie“ vom 14. Novembe3r 2020, veranstaltet von Stiftung Asienhaus, ph...

Die philippinische Insel Mindanao ist bekannt für ihre vielfältige Kultur und reichen Naturschätze. Sie wird jedoch auch...
17/03/2021
Drei Frauen fordern Frieden | forumZFD

Die philippinische Insel Mindanao ist bekannt für ihre vielfältige Kultur und reichen Naturschätze. Sie wird jedoch auch seit Jahrzehnten von verschiedenen Konflikten heimgesucht, die bereits viele Menschen das Leben gekostet haben. Für den Forum Ziviler Friedensdienst stellt der philippinische Journalist Karlos Manlupig drei Frauen in drei unterschiedlichen Regionen von Mindanao vor, die sich für Frieden einsetzen:
https://www.forumzfd.de/de/drei-frauen-fordern-frieden

Bae Becky Barrios

Das Handbuch Philippinen ist jetzt auch als E-Book erhältlich!
10/03/2021

Das Handbuch Philippinen ist jetzt auch als E-Book erhältlich!

Das HANDBUCH PHILIPPINEN gibt es jetzt auch als E-Book und bietet sich somit nicht nur als Vorbereitung, sondern auch als handliches Reisegepäck bei zukünftigen Reisen in die Philippinen an.

Heute, am 08. März 2021 jährt sich der Internationale Frauentag. Im internationalen Vergleich gehören die Philippinen zu...
08/03/2021
Frauenrechte in den Philippinen: Zwischen Vorbildfunktion und patriarchalem Rückschlag

Heute, am 08. März 2021 jährt sich der Internationale Frauentag. Im internationalen Vergleich gehören die Philippinen zu den Ländern, die sich einer breiten politischen, sozialen und ökonomischen Teilhabe durch Frauen rühmen. Sexualisierte Gewalt und Diskriminierung sind dennoch weit verbreitet in der philippinischen Gesellschaft.
https://www.asienhaus.de/nc/philippinenbuero/detail/frauenrechte-in-den-philippinen-zwischen-vorbildfunktion-und-patriarchalem-rueckschlag/

Philippinen, Frauentag: Sexualisierte Gewalt und Diskriminierung sind trotz vieler Teilhabemöglichkeiten von Frauen weit verbreitet.

On the attempted murder of Lawyer Angelo Karlo Guillen(Cologne, March 4, 2021) The philippinenbüro is again shocked and ...
05/03/2021

On the attempted murder of Lawyer Angelo Karlo Guillen

(Cologne, March 4, 2021) The philippinenbüro is again shocked and outraged about the recent murder of Tumandok leader Julie Catamin on February 28, 2021 in Tapaz and the stabbing of National Union of People’s Lawyers (NUPL) lawyer Angelo Karlo Guillen on March 3 by unidentified men in Iloilo City, both on the Island of Panay.
The murder and attempted killing follow the massacre of nine and the arrest of at least 16 indigenous peoples on December 30, 2020. Julie Catamin, head of Barangay Roosevelt in Tapaz stood as witness and had publicly condemned the illegal arrest of four of his constituents on December 30 last year. He had been summoned by military officials and visited by alleged members of the Criminal Investigation and Detection Group (CIDG) days prior to his death. Human rights group and the catholic Social Action Center of the Archdiocese of Jaro honour Catamin’s courage to witness the illegal arrests by government forces and to protect his constituents. Government representatives on the other hand claim Catamin as their ally and a peace advocate who was killed by the New People’s Army (NPA).
Angelo Karlo Guilllen was one of those lawyers who responded to the illegal arrest and detention of the Tumandok and offered his services. For his service to human rights victims he was tagged together as “defender of terrorists”. On the evening of March 3, he was on his way home when unidentified men stabbed him. He was able to survive the attack.
The attacks send a chilling message to all who dare to stay as witness and to assist victims of human rights violations.
The philippinenbüro calls on the Philippine authorities to swiftly and thoroughly investigate the killing of village chief Julie Catamin and the attempted murder of Attorney Karlo Guillen, to condemn the violence and to hold the perpetrators accountable. The killings must stop! Now!

On the attempted murder of Lawyer Angelo Karlo Guillen

(Cologne, March 4, 2021) The philippinenbüro is again shocked and outraged about the recent murder of Tumandok leader Julie Catamin on February 28, 2021 in Tapaz and the stabbing of National Union of People’s Lawyers (NUPL) lawyer Angelo Karlo Guillen on March 3 by unidentified men in Iloilo City, both on the Island of Panay.
The murder and attempted killing follow the massacre of nine and the arrest of at least 16 indigenous peoples on December 30, 2020. Julie Catamin, head of Barangay Roosevelt in Tapaz stood as witness and had publicly condemned the illegal arrest of four of his constituents on December 30 last year. He had been summoned by military officials and visited by alleged members of the Criminal Investigation and Detection Group (CIDG) days prior to his death. Human rights group and the catholic Social Action Center of the Archdiocese of Jaro honour Catamin’s courage to witness the illegal arrests by government forces and to protect his constituents. Government representatives on the other hand claim Catamin as their ally and a peace advocate who was killed by the New People’s Army (NPA).
Angelo Karlo Guilllen was one of those lawyers who responded to the illegal arrest and detention of the Tumandok and offered his services. For his service to human rights victims he was tagged together as “defender of terrorists”. On the evening of March 3, he was on his way home when unidentified men stabbed him. He was able to survive the attack.
The attacks send a chilling message to all who dare to stay as witness and to assist victims of human rights violations.
The philippinenbüro calls on the Philippine authorities to swiftly and thoroughly investigate the killing of village chief Julie Catamin and the attempted murder of Attorney Karlo Guillen, to condemn the violence and to hold the perpetrators accountable. The killings must stop! Now!

Adresse

Hohenzollernring 52
Cologne
50672

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00

Telefon

0221/71612121

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Philippinenbüro e.V. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Philippinenbüro e.V. senden:

Videos

Gemeinnützige Organisationen in der Nähe


Andere Gemeinnützige Organisation in Cologne

Alles Anzeigen